10. März 2021 / In Gütersloh entdeckt...

„Heimat“ für den fünften und sechsten Jahrgang

Der 2. Bauabschnitt der Gesamtschule 3 ist fertig

von VS

Der 2. Bauabschnitt der Gesamtschule 3 an der Ahornallee wurde fertiggestellt. Bei der Gestaltung haben die Eltern, die Schülerinnen und Schüler mitgewirkt. Bei dem Bauabschnitt wurde auf ein offenes und transparentes Konzept gesetzt.

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

Es riecht neu, es ist neu und es ist bisher noch nicht wirklich „bewohnt“. Aber das soll sich ändern, wenn Schülerinnen und Schüler wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren: Der 2. Bauabschnitt  - Bauteil C - der Gesamtschule 3 an der Ahornallee ist fertig und kann jetzt bezogen werden. Teamräume, Differenzierungsbereiche oder das so genannte „Clusterforum“, geben im ersten Obergeschoss des Bestandsgebäudes einen Eindruck davon, wie es in Zukunft in der Schule überall aussehen wird – flexible Nutzungs-Möglichkeiten, helle Räume, viel Glas auch in der Verbindung zwischen den Räumen. Warme Rottöne setzen gestalterische Akzente – vom Treppenhaus bis zu der „Sitztorte“, die im Forum variable Aufenthalts- und Arbeitsmöglichkeiten schafft.

»Hier sollen in Zukunft der fünfte und sechste Jahrgang unserer Schule seine neue Heimat haben,« berichtet Schulleiter Marcus Göcke. »Die Klassenräume sind dem pädagogischen Konzept der Schule entsprechend so hergerichtet, dass sie offen und transparent sind. Das Cluster, der Raum in der Mitte kann als kleiner Versammlungsraum und als offener Lernraum genutzt werden und ist entsprechend möbliert. Man bekommt jetzt endlich einen Eindruck, wie die Schule in Zukunft aussehen wird und nach welchem pädagogischen Konzept die Räume gestaltet sind.« Auch für Christiane Godt, Vorsitzende der Schulpflegschaft, ist mit der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts ein wichtiger Schritt erreicht: »Es ist schön zu sehen, wie hier eine Inneneinrichtung umgesetzt ist, an der Schüler, Schülerinnen und Eltern aktiv mitgewirkt haben.«

Das freut auch Henning Matthes, als Beigeordneter zuständig für die Gütersloher Schulen. »Ich bin froh, dass wir mit dem neu fertig gestellten Bauabschnitt das Ergebnis einer guten und mit der gesamten Schulgemeinde abgestimmten Planung sehen. Das stimmt optimistisch für alles, was in den nächsten zwei Jahren noch vor uns liegt, denn der größte Teil der Schule wird ja noch gebaut.« Zudem ist er zufrieden, dass die ergriffenen Maßnahmen und Umplanungen gleichzeitig auch – wie im letzten Schulbauausschuss berichtet –zur Konsolidierung der Kostenentwicklung beigetragen haben.
Ganz leer stehen die neu eingerichteten Räume trotz Corona und Distanzunterricht auch in diesen Tagen nicht, denn sie werden für die Betreuung von Schülerinnen und Schülern genutzt. Darüber hinaus darf sich bereits ein weiterer zukünftiger „Bewohner“ an die neuen Räumlichkeiten gewöhnen: Schulhund Timmy, so scheint es, fühlt sich ebenfalls wohl im Bauteil C.
 
Die nächsten Schritte
Nach dem Bauabschnitt ist vor dem Bauabschnitt. Folglich geht es nahtlos weiter, bis im Sommer 2023 der gesamte Schulbau fertiggestellt sein soll. Für die kommenden Osterferien ist der Abbruch des alten Verwaltungsgebäudes vorgesehen, die Schulverwaltung zieht in das ehemalige Hausmeistergebäude und Container um, die für die Übergangszeit auf diesem Grundstück aufgestellt werden. Ab Juni beginnen dann die Erdarbeiten für den 3. Bauabschnitt, in den Sommerferien wird ein weiteres Gebäude abgerissen und es beginnen die Neu- und Umbauten des 3. Bauabschnitts.
                                                                                                                                  
Hier geht’s zum Kurzvideo.
 
Bilder:

Zwar ist momentan noch kein Präsenzunterricht, aber die Räume werden für die Notbetreuung genutzt. (Bild oben)
 
Barrierefrei: Carsten Deiwiks, der seitens der Stadt die Projektleitung hat, zeigt die aussziehbaren Schließfächer.
 
„Sitztorte“: für Teamarbeit und Freizeit nutzbar.
 
Gefragter Begleiter: Schulhund Timmy 

Bilderquelle: ©Stadt Gütersloh
 

Meistgelesene Artikel

Lockdown-Verlängerung und keine Lockerungen an Ostern
Aktuell

Kurzübersicht zum Beschluss des Bund-Länder-Treffens

weiterlesen...
Straße wird zu Ehren Reinhard Mohns umbenannt
Wusstest du das?

Befürwortung der Anregung des Heimatvereins Gütersloh

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Was macht eigentlich ein Gütersloher Brite nach dem Brexit?
Hilfe und Beratung

Ein neues Aufenthaltsdokument ist Pflicht – egal wie lange man in Deutschland lebt

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

ANZEIGE – Premiumpartner