20. August 2021 / Veranstaltung

Das Programm vom 02. – 12. September 2021 in den Kultur Räumen Gütersloh

SchLaDo, Jazz und Theater

Kultur Räume Gütersloh
von VS

Im September finden wieder tolle Veranstaltungen in den Kultur Räumen Gütersloh statt. Ob Comedy oder Theater - hier ist für jeden was dabei:

SchLaDo
Funke & Rüther: »Was machen wir hier?«

Wann: Donnerstag, 02. September 2021, 20.00 Uhr 
Wo: Stadthalle, Großer Saal
 
Karten für den 28.05.2020 behalten ihre Gültigkeit oder können an der VVK Stelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden.
 
Im kabarettistischen Jahresrückblick STORNO pflügt dieses Duo zusammen mit Thomas Philipzen alljährlich eine Schneise bester Unterhaltung durch die Republik. Nach ihrem 30. Bühnenjubiläum, das einiges Aufsehen und noch mehr Begeisterung erregte, präsentieren Münsters Vorzeigekabarettisten Funke & Rüther ihre Highlights aus 30 Jahren kabarettistischer Zusammenarbeit. Jenseits von abgehobener Politikerschelte und geistig tiefer gelegter Comedy führen Funke & Rüther den Zuschauer vom Kleinsten ins Größte, vom Privaten ins Politische, vom Frühstücksbrötchen zur Religion, und wieder zurück und das alles mit einer Komik, „die selbst einen Stuhl zum Lachen bringen würde“ (Schwäbische Allgemeine). Betritt der Kabarett G2-Gipfel die Bühne, gilt: Ein lang (Rüther), ein kurz (Funke), danach fühlt man sich besser! Garantiert mit Risiken und Nebenwirkungen.
 
Präsentiert von KulturPlus+
 
SchLaDo
die feisten: Junggesellenabschied

Wann: Samstag, 11. September 2021, 20.00 Uhr 
Wo: Stadthalle, Großer Saal

2017 haben sie den Deutschen Kleinkunstpreis bekommen, Anfang 2019 mit ihrem Song „Junggesellenabschied“ einen der viralen Internethits des Jahres gelandet, nun kommt die 2MannSongComedy von den feisten wieder nach Gütersloh! Endet der „Junggesellenabschied“ der feisten in einer „Hangover“-mäßigen Eskalation, oder erinnert er durch lebenserfahrungsbedingte Einschränkung der Feierfähigkeit eher an eine Kaffeefahrt? Diese Fragen beantwortet der Titelsong des neuen Bühnenprogramms der beiden Sänger und Multiinstrumentalisten. Kaputt gehen tut auf jeden Fall einiges in „BrochSchepperBoing“, einem der zahlreichen neuen Lieder von „C.“ und Rainer. Die mit dem Deutschen Kleinkunstpreis geschmückten Geschichtenerzähler bringen natürlich auch Songperlen ihrer „GanzSchönFeist“-Geschichte auf die Bühne: „Aphrodisiakum“ oder die „Dönerrevolution“ mischen sich mit dem brandneuen Songmaterial zu einer Speziallegierung, wie sie nur die feisten anmischen können. Deshalb, nix wie hin zu einem Konzerterlebnis der besonderen Art.
 
Präsentiert von KulturPlus+

Jazz in Gütersloh
Philip Catherine Trio

Wann: Donnerstag, 09. September, 20.00 Uhr
Wo: Theater, Theatersaal
 
Philip Catherine (Gitarre), Nicola Andrioli (Piano), Sven Faller (Kontrabass)
 
Philip Catherine ist eine Jazzgitarren-Legende. Der heute 75-Jährige tourte bereits in jungen Jahren mit Dexter Gordon, Jean Luc Ponty, Chet Baker, Tom Harrell und vielen anderen Größen. Charles Mingus verpasste ihm den Spitznamen „Young Django“, da Catherines intensiver Gitarrenton anfangs stark von Django Reinhardt beeinflusst war. Es ist jedoch nicht die Technik und Geschwindigkeit, die den Saitenzauberer herausheben, sondern vielmehr sein unverwechselbarer akustischer Gitarrenton und ein Improvisationsstil, bei dem die großen Bläser des Jazz Pate standen. Der mehrfach preisgekrönte Pianist Nicola Andrioli ist seit 2011 enger musikalischer Weggefährte von Philip Catherine. Sven Faller hat sich mit seinem melodischen Stil auf dem Kontrabass international einen Namen gemacht.
 
Endlose Aussicht

Wann: Samstag, 11. September 2021, 19.30 – 20.45 Uhr
Wo: Theater, Theatersaal
 
Schauspiel von Theresia Walser
 
Produktion Kunstfest Weimar
 
Uraufführung
 
Regie: Judith Rosmair und Theresia Walser, Video: Theo Eshetu, Dramaturgische Begleitung: Rolf C. Hemke und Marlies Kink
Es spielt Judith Rosmair
 
Jona sitzt in ihrer Kabine vor ihrem Frühstücksei. Zehn Tage Rundreise Pazifik, Panamakanal, Karibik. Ihre Geschwister haben ihr diese Kreuzfahrt geschenkt. Nur dass die Reise längst vorbei ist und sie noch immer hier sitzt: 38 oder 40 Tage? Wobei sie nicht sicher ist, ob es bereits wieder Abend ist. Zum Ei ein Schlückchen Weißwein, da macht man nichts verkehrt. Schließlich verschwimmen die Zeitzonen in diesen Gewässern. Und was bedeutet schon Zeit angesichts dieser endlosen Brühe da draußen? Immerhin hat sie eine Einzelkabine, zwar ohne Fenster, aber mit Kabelfernsehen! Selbst das Meer geht ihr inzwischen auf die Nerven. Mit ihrem Smartphone versendet Jona Nachrichten, Lebenszeichen, Berichte von einem Schiff, das seit Wochen auf dem Meer herumtreibt wie ein riesiger fauler Backenzahn. Ihr Monolog kennt viele Stimmen: Sie redet nicht nur mit sich, sie redet mit allen, die nicht mehr um sie sind. Längst ist sie Teil einer Kreuzfahrtgesellschaft, die sich an die monströse Normalität gewöhnt hat. Zum Glück ist auch das Glück eine Erfindung!
 
Judith Rosmair wurde 2007 zur „Schauspielerin des Jahres“ gewählt und gehört zu den profiliertesten Schauspielerinnen ihrer Generation.

Quelle: ©Kultur Räume Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tod von US-Rapper Takeoff: 33-Jähriger unter Mordverdacht
Allgemeines

Nach einer privaten Party im texanischen Houston kommt es zu einem Streit, es fallen Schüsse. Migos-Rapper Takeoff ist nicht involviert - doch er überlebt den Abend nicht. Jetzt gibt es eine Festnahme.

weiterlesen...
Älteste Schildkröte der Welt feiert 190. Geburtstag
Allgemeines

Jonathan ist die älteste Schildkröte der Welt. Er hat zwei Weltkriege erlebt und den Bau des ersten Wolkenkratzers. Auf der Insel St. Helena im Südatlantik feiert das Tier nun seinen 190. Geburtstag.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

ANZEIGE – Premiumpartner