9. März 2022 / Veranstaltung

Gütersloher Kulturschaffende laden zum Open-Air-Friedenskonzert

Am 11. März ab 17:00 Uhr

von VS

Am 11. März laden die Gütersloher Kulturschaffenden zu einem Friedenskonzert ein. Während dem Programm werden Geldspenden für ukrainische Flüchtlinge gesammelt.

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

Fassungslos angesichts der Wirklichkeit eines Krieges, der nicht einmal zwei Flugstunden von uns entfernt ist: Das ist in diesen Tagen die Gemütslage bei vielen Menschen. Gütersloher Kulturschaffende möchten nicht tatenlos zusehen und sind aktiv geworden: Mit einem Friedenskonzert wollen sie ein Zeichen der Hoffnung und Hilfsbereitschaft setzen. Gütersloher Künstlerinnen und Künstler haben sich spontan bereit erklärt, bei diesem Friedenskonzert mitzuwirken.

Es beginnt am Freitag, 11. März, um 17 Uhr auf dem Berliner Platz. Das abwechslungsreiche Programm umfasst unterschiedliche Stile und reicht von Pop-Songs über Poetry Slam bis hin zu klassischer Musik mit Bläser-Quartett oder Gitarristen. Zum Mitmachen aufgerufen sind die Besucherinnen und Besucher beim gemeinsamen Singen eines Friedenskanons – der Text ist zu finden unter www.musikschule-guetersloh.de. Moderiert wird das Konzert von Thorsten Wagner.

Der Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh fördert die Veranstaltung. Der Eintritt ist frei. Die Initiatorinnen und Initiatoren bitten die Gäste um Geldspenden im Rahmen der „Aktion Lichtblicke“ für ukrainische Familien, die in Nordrhein-Westfalen eine vorübergehende Bleibe finden. Während des Konzerts gilt die Maskenpflicht und die 3G-Regel. Die erforderlichen Nachweise sollten bereitgehalten werden.

Symbolbild: ©Pexels.com/Suvan Chowdhury

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Verdächtiger von Illerkirchberg schweigt
Allgemeines

Ein 27-Jähriger aus Eritrea wurde im Fall eines Gewaltverbrechens festgenommen. Zu den Vorwürfen gegen ihn äußerte er sich nicht. Er befindet sich derzeit in einem Justizvollzugskrankenhaus.

weiterlesen...
Lottogewinn über 27 Millionen Euro geht nach NRW
Allgemeines

Der Einsatz war klein im Vergleich zu dem Gewinn: Eine Person oder Tippgemeinschaft aus Nordrhein-Westfalen hat bei «6 aus 49» alle Zahlen richtig getippt und 27 Millionen Euro gewonnen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

ANZEIGE – Premiumpartner