5. September 2020 / Wusstest du das?

78 junge Menschen starten Karriere bei der Stadt

Einführungsveranstaltungen für Auszubildende und Freiwilligendienstleister

Auszubildende der Stadt Gütersloh
von VS

Vom Verwaltungsfachangestellten, über den Straßenwerter, bis hin zur Veranstaltungskauffrau; Bei der Stadt Gütersloh gibt es viele verschiedene Ausbildungsplätze oder auch duale Studiengänge. Der Bürgermeister begrüßte diejeniegen die, ab dem 1. September, Karriere bei der Stadt Gütersloh machen.

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

78 junge Frauen und Männer sind jetzt „Teil des Teams“ bei der Stadt Gütersloh. Mit diesem Slogan wirbt die Verwaltung für die vielfältigen Möglichkeiten der Ausbildung und Karriere bei der Stadt. Die 78 jungen Leute haben am 1. September beziehungsweise am 1. August eine Ausbildung, ein Praktikum oder einen Freiwilligendienst bei der Stadt Gütersloh angefangen. Um den Vorgaben der Coronaschutzverordnung mit den Abstands- und Hygieneregeln gerecht werden zu können, wurden die Einführungsveranstaltungen in diesem Jahr auf drei Termine verteilt.
Bei der letzten und größten hießen am Dienstag (1.9.) Bürgermeister Henning Schulz und Personalchef Carsten Schlepphorst 48 neue Auszubildende zu Beginn ihrer Einführungswoche beziehungsweise ihres Einführungstags willkommen.
 
„Wir haben eine Vielzahl von Berufen in unserem Haus“, machte Henning Schulz deutlich. „Diese Vielfalt wird auch heute und hier mit Ihnen sichtbar.“ Der Bürgermeister betonte auch, wie wichtig es im Berufsalltag sei, den Anliegen der Bürger und Bürgerinnen, die ins Rathaus kommen, mit Sorgfalt zu begegnen und Gespräche „auf Augenhöhe“ zu führen. Auch die Veränderungen, die mit der Verwaltungsdigitalisierung einhergehen, sprach Schulz an. Eine gründliche und qualifizierte Ausbildung sei der Schlüssel für eine erfolgreiche Arbeit: „Das ist uns wichtig, und deshalb sind Sie uns wichtig. Die Kollegen und Kolleginnen werden Sie in jeder Hinsicht unterstützen.“
 
Die jungen Leute starten in Berufe wie Verwaltungsfachangestellter, Erzieherin, Straßenwärter oder Veranstaltungskauffrau, absolvieren ein duales Studium mit den Abschlüssen Bachelor of Laws beziehungsweise Bachelor of Arts (Verwaltungsinformatik) oder engagieren sich in einem Freiwilligen Sozialen Jahr im Bereich Kultur.
 
Für die 21 Auszubildenden im Verwaltungsdienst geht es nun mit einer Einführungswoche weiter. In den nächsten Tagen habe sie die Möglichkeit, einander kennen zu lernen. Vor allem aber erfahren sie alles Wissenswerte über die Stadtverwaltung und deren Außenstellen, zu den Berufsschultagen, zum Verlauf der Ausbildung und zu Angeboten wie Weiterbildung und Mobiles Arbeiten. „Die Stadt Gütersloh ist ein attraktiver und moderner Arbeitgeber“, unterstrich Personalchef Carsten Schlepphorst am Dienstag und ermunterte die neuen Kolleginnen und Kollegen: „Nehmen Sie die Angebote wahr und nutzen Sie Ihre Chance, bei der Stadt Gütersloh Karriere zu machen.“
 
Bild:
Abstand muss sein: Bürgermeister Henning Schulz begrüßte die neuen Auszubildenden der Stadt Gütersloh in diesem Jahr auf dem Theaterplatz. Die Einführungsveranstaltung fand in der Stadthalle statt.

Meistgelesene Artikel

Lockdown-Verlängerung und keine Lockerungen an Ostern
Aktuell

Kurzübersicht zum Beschluss des Bund-Länder-Treffens

weiterlesen...
Straße wird zu Ehren Reinhard Mohns umbenannt
Wusstest du das?

Befürwortung der Anregung des Heimatvereins Gütersloh

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren:

Broschüre „Wohnen und Leben im Alter“ neu aufgelegt
Wusstest du das?

Ratgeber des Fachbereichs Familie und Soziales und des Seniorenbeirats der Stadt Gütersloh

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner