21. April 2022 / Wusstest du das?

Akteure stellen Forschungsprojekt „Stadtgeschichte“ vor

Fachbereich Kultur lädt zur Geschichtswerkstatt am 5.5. ins Bambi-Kino ein

von VS

Ein Forschungsteam des LWL-Instituts widmet sich einem Projekt, dass die Entwicklung der Stadt Gütersloh erforscht. Um genaueres zu diesem Projekt zu erfahren, lädt der Fachbereich Kultur und das Team des LWL alle Interessierten zu einer Geschichtswerkstatt ein.

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

Gütersloh schreibt Geschichte – von 1945 bis in die unmittelbare Gegenwart. Das ist die Zeitspanne, die das Forschungsprojekt des LWL-Instituts für westfälische Regionalgeschichte in Münster und der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg umfasst. Ein dreiköpfiges Forschungsteam unter der Leitung von Privatdozent Dr. Christoph Lorke untersucht die Stadtentwicklung vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis heute und schließt damit an die erste wissenschaftliche Stadtgeschichte an, die zum Stadtjubiläum im Jahr 2000 erschien.

Dabei betrachtet das Projekt die Facetten und Wandlungen der Stadt und Stadtgesellschaft: von der unmittelbaren Nachkriegszeit und der Wirtschaftswunderzeit über Strukturwandel und Globalisierung bis in die unmittelbare Gegenwart hinein. Dabei wird die Öffentlichkeit miteinbezogen: Zeitzeugen sollen ins Gespräch kommen und ein fester Bestandteil des kürzlich gestarteten Projekts werden.

Der Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh lädt nun gemeinsam mit dem Team des LWL alle Interessierten dazu ein, sich das Vorhaben von den Akteurinnen und Akteuren vorstellen zu lassen – und zwar im Rahmen der nächsten Geschichtswerkstatt am Donnerstag, 5. Mai, 17:00 Uhr, im Bambi-Kino, Bogenstraße 3. Darüber hinaus gibt es auch Informationen aus der Arbeitsgemeinschaft für Straßenbenennungen.

Anmeldung zur Geschichtswerkstatt beim Fachbereich Kultur, Felix Tiemann, Telefon 05241/823656 oder 0176/11864150, oder per E-Mail an Felix.Tiemann@guetersloh.de.

Bild: ©Pixabay.com/PhotoMIX-Company

Meistgelesene Artikel

Horses for Heroes auf den Bethel athletics
Wusstest du das?

Integratives Sportfest mit rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr Tote in Dolomiten befürchtet
Allgemeines

Nach dem Gletschersturz in Norditalien könnte sich die Zahl der Toten erhöhen. Die Retter haben kaum Hoffnung für noch Vermisste. Bergsteiger Reinhold Messner rechnet mit weiteren Vorfällen dieser Art.

weiterlesen...
Motivsuche nach Bluttat in Kopenhagener Einkaufszentrum
Allgemeines

Viele Fragen sind offen angesichts des brutalen Gewaltakts in Dänemarks Hauptstadt. Ist der festgenommene 22-Jährige der Täter? Handelte er allein? Und warum feuerte er in die Menge?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ämterübergabe beim Inner Wheel Club Gütersloh
Wusstest du das?

Neue Präsidentin des Inner Wheel Club Gütersloh ist Katja Siekmann-Marcinkowski

weiterlesen...
Horses for Heroes auf den Bethel athletics
Wusstest du das?

Integratives Sportfest mit rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner