26. September 2020 / Wusstest du das?

Aktionen in drei Kommunen geplant

Bundesweiter Aktionstag Glücksspielsucht am 30. September

Aktionstag gegen Glücksspielsucht, Bild: ©Pixabay.com
von VS

Am letzten Mittwoch des Septembers ist ein besonderer Aktionstag: Es soll speziell auf die Gefahr von Glücksspielen aufmerksam gemacht werden.

Pressemitteilung Kreis Gütersloh:

Um auf das hohe Suchtpotenzial von Glücksspielen aufmerksam zu machen, gibt es bundesweit einmal im Jahr den Aktionstag Glückspielsucht. Jeweils am letzten Mittwoch im September – in diesem Jahr der 30. September – wird mit unzähligen Aktionen auf das Problem aufmerksam gemacht. Im Kreis Gütersloh nehmen Marie-Claire Bachmann und Tobias Tegeder den Tag zum Anlass, drei Kommunen zu besuchen. Sie sind in der Suchtberatung des sozialpsychiatrischen Dienstes für ‚problematisches Glücksspiel‘ zuständig und beraten Personen, die sich hilfesuchend an sie wenden. In Langenberg, Versmold und Rheda-Wiedenbrück wollen sie die Glückspielsucht und die so genannten Geldverbrennungsanlagen, die Geldspielautomaten, thematisieren. Langenberg ist eine der Kommunen, wo am wenigsten Geld pro Einwohner an Automaten verspielt wird, Versmold ist diejenige, wo am meisten Geld pro Kopf verbrannt wird. Das Duo von Suchtberatungsstelle will in Versmold und Rheda-Wiedenbrück mit Bürgerinnen und Bürgern über die aktuellen Zahlen ihrer Kommune ins Gespräch kommen. In Langenberg ist ein Gespräch mit Bürgermeisterin Susanne Mittag geplant. Bachmann und Tegeder erhoffen sich durch den Aktionstag ein stärkeres Bewusstsein für die problematischen Zusammenhänge der Glücksspielindustrie zu schaffen.

Den Aktionstag zum Anlass nimmt sich ebenfalls die Suchtberatung und die Selbsthilfegruppe ‚Game Over Gütersloh‘ um gemeinsam einen Neustart zu wagen. Ab dem 30. September 2020 trifft sich die Selbsthilfegruppe für Glücksspielerinnen und -spieler jeden Mittwoch von 17.30 bis 19 Uhr in der Feldstraße 14 (Hintereingang) in Gütersloh. Wer jetzt beim Lesen der Ankündigung sich persönlich angesprochen fühlt oder ein Glücksspielsuchtproblem in Familie oder Bekanntenkreis kennt, findet bei der Suchtberatungsstelle des Kreises Gütersloh Hilfe. Zu erreichen ist sie unter Telefon 05241/85-1718 (montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr) oder per E-Mail suchtberatung@kreis-guetersloh.de

Meistgelesene Artikel

Pfingstbrunch: leckere Quarkbrötchen
Rezepte

So zaubert Ihr im Handumdrehen leckere Quarkbrötchen!

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Symptome bei Delta-Variante laut Forschern anders
Allgemeines

Eine laufende Nase gehört für gewöhnlich nicht zu den Symptomen einer Covid-19-Infektion. Bei der Delta-Variante könnte das anders sein. Der Verlust des Geschmackssinnes taucht bei ihr auch seltener auf.

weiterlesen...
RKI registriert weniger als 1000 Neuinfektionen
Allgemeines

Zuletzt waren in Deutschland im September weniger als 1000 Corona-Neuinfektionen an einem Tag registriert worden. Jetzt vermeldet das Robert Koch-Institut wieder eine dreistellige Zahl.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Ein Netzwerk zum Wohl der Kinder und Jugendlichen
Wusstest du das?

Stadt Gütersloh lädt Fachkräfte zum Online-Auftakt am 23. Juni ein

weiterlesen...
Stadt Gütersloh schreibt Heimat-Preis 2021 aus
Wusstest du das?

Vorbildliches Engagement wird gewürdigt

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner