14. Juni 2021 / Wusstest du das?

Ein Netzwerk zum Wohl der Kinder und Jugendlichen

Stadt Gütersloh lädt Fachkräfte zum Online-Auftakt am 23. Juni ein

Alle Fachkräfte sind eingeladen, an dem Netzwerk teilzunehmen. / ©Pixabay.com
von VS

Um Kinder und Jugendliche nachhaltig Hilfen anbieten zu können, möchte die Stadt Gütersloh ein Netzwerk aufbauen, indem Fachkräfte aus Vereinen, Schulen, Kindertageseinrichtungen oder weiteren Institutionen und Ämtern vertreten sind. Zu einer ersten Veranstaltung lädt die Stadt Gütersloh noch in diesem Monat ein:

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

»Man braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen«: An diesem Sprichwort ist viel Wahres. Etliche Fachkräfte sind in Gütersloh bei der Stadtverwaltung, bei Institutionen, freien Trägern und Vereinen, in Schulen, Kindertageseinrichtungen und an anderen Stellen für das Wohl von Kindern und Jugendlichen aktiv. Sie alle engagieren sich für ein gutes, gelingendes Aufwachsen von jungen Menschen in Gütersloh und für wirksame, nachhaltige Hilfen, wenn diese aufgrund familiärer Problemlagen erforderlich werden. Die vorhandenen Strukturen und Akteure möchte die Stadt Gütersloh nun im Rahmen des Landesprogramms „kinderstark – NRW schafft Chancen“ nachhaltig zu einem Netzwerk ausbauen. Die Auftaktveranstaltung ist am Mittwoch, 23. Juni.
 
Die Stadt Gütersloh ist seit dem vergangenen Jahr in dem Landesprogramm aktiv. Ziel ist es – ergänzend zum bereits bestehenden Netzwerk „Frühe Hilfen“ –, Strukturen einer vernetzten (Präventions-)Arbeit in Gütersloh aufzubauen und zu verfestigen. Zu einer digitalen Auftaktveranstaltung lädt die Stadt nun alle Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, aus Schule, Gesundheitswesen und Politik für Mittwoch, 23. Juni, 16.30 bis 18.30 Uhr, ein. Gemeinsam sollen Themenschwerpunkte herausgearbeitet, künftige Arbeitsformate beschlossen und die Netzwerkbildung begründet werden. Die zweite Veranstaltung ist für den Herbst geplant. Dann sollen verbindliche Absprachen im Netzwerk getroffen werden.
 
Anmeldungen werden bis zum 16. Juni bei der Stadt Gütersloh von Christina Baum, Netzwerkkoordinatorin im Programm „kinderstark – NRW schafft Chancen“, entgegengenommen:  Telefon 05241/823102, E-Mail: christina.baum@guetersloh.de.

Neueste Artikel:

EU fehlen valide Daten für Zulassung von Sputnik V
Allgemeines

Der russische Impfstoff Sputnik V ist laut Herstellerangaben weltweit in 69 Staaten zugelassen, in Europa allerdings nicht. Für eine Freigabe fehlen offenbar noch immer genügend valide Daten.

weiterlesen...
Trockenheit verursacht Vielfaches an Schadholz in Wäldern
Allgemeines

Wohl noch nie ist in den deutschen Wäldern so viel Schadholz angefallen. Sein Anteil am Holzeinschlag ist auf den Rekordwert von 75 Prozent gestiegen. Ein Grund sind auch fehlende Niederschläge.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

ANZEIGE – Premiumpartner