6. Dezember 2020 / Wusstest du das?

Online-Konzert der Nordwestdeutschen Philharmonie

Abschiedskonzert von Chefdirigent Yves Abel

von VS

Da das Konzert der Nordwestdeutschen Philharmonie durch die aktuelle Pandemie Situation nicht stattfinden kann, wird die Vorstellung ohne Zuschauer aufgezeichnet und auf einer Website kostenlos zur Ansicht bereitgestellt.

Pressemitteilung der Kultur Räume Gütersloh:

Das Konzert der Nordwestdeutschen Philharmonie mit der Pianistin Claire Huangci im Rahmen der Reihe „Gütersloh Philharmonisch“ wird online realisiert, da die für den 13. Dezember in der Stadthalle Gütersloh geplante Aufführung Corona-bedingt abgesagt werden musste. Das Programm wird ohne Publikum aufgezeichnet und kann ab Freitag, den 11. Dezember, 18 Uhr kostenlos über die Webseite www.nwd-philharmonie.de abgerufen werden. Bereits erworbene Tickets können zu den bekannten Bedingungen zurückgegeben werden. Dieses Konzert ist zugleich das letzte unter der Leitung von Chefdirigent Yves Abel. 
 
Mit Beginn des kommenden Jahres wird er Chefdirigent des Opernhauses der kalifornischen Millionenstadt San Diego. Als Gastdirigent hatte der Frankokanadier die Nordwestdeutsche Philharmonie erstmals im September 2010 geleitet. Im April 2013 wurde er für eine weitere Reihe von Abonnement-Konzerten in Ostwestfalen-Lippe verpflichtet. Diese erneute Zusammenarbeit führte zu gleichermaßen großer Euphorie bei Orchester, Publikum und Presse. Nach einem einstimmigen Votum der Musikerinnen und Musiker trat er Anfang 2015 an die Spitze des Orchesters. 
 
Während seiner Zeit als Chefdirigent der Nordwestdeutschen Philharmonie war Yves Abel stets auch ein gern gesehener Gast bei renommierten Orchestern und an großen Opernhäusern wie der Metropolitan Opera New York, dem Royal Opera House, Covent Garden in London und dem Gran Teatro del Liceu in Barcelona. Trotz dieser hochkarätigen Verpflichtungen in der weiten Welt erfüllte ihn die Zusammenarbeit mit der Nordwestdeutschen Philharmonie immer mit besonderer Freude. Sein ebenso sensibles wie kraftvoll und expressives Dirigat und seine einnehmende Ausstrahlung haben auch das Gütersloher Publikum begeistert. Die Kultur Räume Gütersloh danken Yves Abel für die intensiven Konzerterlebnisse der letzten Jahre und wünschen alles Gute!
 
Gespielt wird im Online-Konzert das unverständlicherweise wenig aufgeführte Klavierkonzert in a-moll von Ignaz Paderewski. Der Komponist ist heutzutage vor allem als bedeutender Pianist bekannt und war ein Jahr lang polnischer Ministerpräsident. Im zweiten Teil des Konzertes erwartet das Publikum ein ebenfalls selten gespieltes Werk: die Sinfonie Nr. 1 C-Dur von Georges Bizet, in der sich in einigen Sequenzen die Oper „Carmen“ bereits erahnen lässt und die vielfach als Ballettmusik eingesetzt wird. Die Einführung in das Programm erfolgt durch den Musikwissenschaftler Udo Stephan Köhne und ist unter der angegebenen Webadresse ebenfalls digital verfügbar.

Meistgelesene Artikel

Konzept zur Nachholung der Müllabfuhr
Müllabfuhr

Nachholung ab dem 22. Februar

weiterlesen...
Drogerieeinbruch in Avenwedde
Polizeimeldung

Polizei sucht Zeugen

weiterlesen...
Schneeeinsätze in Gütersloh
Allgemeines

Schneeräumer und Rettungswagen im Dauereinsatz

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Teamleitung für Wohngemeinschaften gesucht!
Job der Woche

Bewirb Dich jetzt bei dem Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

ANZEIGE – Premiumpartner