24. Juni 2023 / Allgemeines

Nackthund «Scooter» zum «hässlichsten Hund der Welt» gekürt

Die Underdogs sind bei diesem Wettbewerb die Gewinner: In Kalifornien ist der Titel «Hässlichster Hund der Welt» vergeben worden. Scooter, ein Chinesischer Schopfhund, stach die Konkurrenz spielend aus.

Der Sieger: Scooter, ein siebenjähriger chinesischer Schopfhund.
von Barbara Munker, dpa

Strohig-weiße Kopfhaare, der restliche Körper nackt, die Zunge hängt schief heraus, die Hinterbeine völlig verbogen - eine Schönheit ist dieser Vierbeiner wahrlich nicht und genau das hat ihm zum Sieg verholfen. Der Chinesische Schopfhund namens Scooter kann sich nun mit dem Titel «Hässlichster Hund der Welt» schmücken. Das sieben Jahre alte Tier gewann am Freitagabend (Ortszeit) im kalifornischen Petaluma den Wettbewerb «World's Ugliest Dog».

Er ist ein «sehr süßer Junge», schwärmte Hundehalterin Linda Elmquist aus Tucson (US-Staat Arizona) im dpa-Interview vor dem großen Bühnenauftritt - und drückte Scooter ein Küsschen auf den runzeligen Nacken. Sie kann sich nun über ein Preisgeld von 1500 Dollar (rund 1380 Euro) und einen Flug nach New York freuen, um dort ihren Champion in der Morning-Show des Senders NBC zu präsentieren.

Scooter war als Welpe mit deformierten Hinterbeinen von einem Züchter zum Einschläfern in ein Tierheim gebracht, aber dann adoptiert worden. Unbeirrt läuft er auf zwei Beinen und zieht den Hinterkörper nach. Auch mit Hilfe eines Rollwagens bewegt sich Scooter vorwärts. «Damit kann er schneller und längere Strecken laufen», erzählt Elmquist.

Platz zwei und drei

Auf Platz zwei brachte es der Pekinese namens Wild Thang. Der Siebenjährige punktete mit seiner Sturmfrisur und seitlich hängender Zunge. Dicht auf seinen Pfoten folgt auf dem dritten Rang ein 16-jähriger Chihuahua, der auf den Namen Harold Bartholomew hört. Frauchen Sabrina Impelido hatte den Straßenhund erst vor einem Jahr adoptiert. «Er ist blind und taub, all der Trubel hier macht ihm überhaupt nichts aus», meint die Kalifornierin.

Neun Hunde hatten an der diesjährigen Auflage des seit den 70er Jahren laufenden Wettbewerbs teilgenommen, darunter Mops Jinny Lu aus Südkorea mit auffällig langer Zunge und der einäugige Mischling Prince Hoffman mit schrägen Zähnen und Hängezunge.

Roter Teppich, Trophäen, Preisrichter und klatschende Zuschauer - die Wahl zum «World's Ugliest Dog» auf dem jährlichen Jahrmarkt in Petaluma, eine Autostunde nördlich von San Francisco, hat alle Zutaten eines Schönheitswettbewerbs.

Liebenswerte und schöne Seiten zeigen

Persönlichkeit, Auftritt und die Reaktion des Publikums entscheiden bei der Auswahl übrigens mit. Unter den vier Juroren war diesmal der NBC-Moderator Gadi Schwartz. Als Neuling bei diesem Wettbewerb habe er sich bei den Kindern im Publikum schlau gemacht. «Hässlich ist demnach, wer wie ein Alien aussieht, wenn Haare aus den Ohren wachsen, Zähne schief stehen oder die Zunge raushängt.»

Diese «Schönheitsideale» haben schon viele Hunde-Weltmeister erfüllt. Im vergangenen Jahr siegte der fast haarlose Chinesische Schopfhund-Mischling Mr. Happy Face mit seitlich heraushängender Zunge. Die Mastino Napoletano-Hündin Martha schaffte es einst mit langen Hautlappen und blutunterlaufen Augen auf das Siegerpodium, der Pitbull-Schäferhund-Mix Quasi Modo mit buckeligem Rücken, der spindeldürre Chihuahua-Mischling Yoda mit kurzen Haarbüscheln und schiefer Schnauze.

Man wolle sich aber nicht über die «hässlichen» Hunde lustig machen, sondern vielmehr ihre liebenswerten und schönen Seiten herausstellen, sagen die Organisatoren. Viele der Vierbeiner stammen aus Tierheimen oder aus Welpenfarmen. Die Aktion ruft dazu auf, ausgesetzte Tiere aufzunehmen.

Für Hundehalterin Ann Lewis, die mit dem Pekinesen Wild Thang aus dem Nachbarstaat Oregon anreiste, sind alle Teilnehmer Gewinner. «Es geht nur um diese wichtige Botschaft, dass für alle Hunde ein gutes Zuhause gefunden wird.»


Bildnachweis: © Barbara Munker/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Allgemeines

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Portugiesische Nationalmannschaft trainiert am 14. Juni im Heidewald-Stadion
Stadt Gütersloh

Knapp 6000 Fans dürfen sich über kostenlose Karten freuen – Ausgabe von maximal vier Tickets pro Person im Rahmen...

weiterlesen...
„Mir ist wichtig, dass wir viel und offen sprechen“
Im Interview

Gespräch mit Pfarrer Thorsten Roland

weiterlesen...

Neueste Artikel

Fahrradprüfung an der Hundertwasserschule in Gütersloh
Polizeimeldung

Verkehr Fahrradprüfung an der Hundertwasserschule in Gütersloh Am Mittwoch (29.05., 08.45 Uhr - 11.00 Uhr) findet...

weiterlesen...
Stadt feiert 100 Jahre Jugendamt Gütersloh
Stadt Gütersloh

Familienfest am 8. Juni in Mohns Park – Veranstaltungsreihe von Juni bis November – 70-seitige Festschrift zeichnet...

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mindestens 22 Tote nach Stürmen in den USA
Allgemeines

Extremes Wetter gibt es wegen der Klimakrise immer häufiger. In den USA endet das «Memorial Day Weekend» für Menschen in etlichen Bundesstaaten katastrophal.

weiterlesen...
Dürre in Afrika: Namibia erklärt Ausnahmezustand
Allgemeines

In zahlreiche Ländern im südlichen Afrika bleibt der Regen aus. Jetzt schlägt auch Namibia Alarm.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner