29. April 2024 / Polizeimeldung

Aktion Radschlag - Verkehrskontrollen in Gütersloh

Verkehr Aktion Radschlag - Verkehrskontrollen in Gütersloh Mittwoch (24.04.) wurden im Zeitraum von 11.15 Uhr bis...

von Pressestelle Polizei Gütersloh

Gütersloh (FK) - Mittwoch (24.04.) wurden im Zeitraum von 11.15 Uhr bis 12.00 Uhr in der Hans-Böckler Straße Geschwindigkeitsmessungen mittels Laser-Messtechnik durchgeführt. Hier wurden zehn Verstöße bei erlaubten 30 km/h geahndet. Die schnellste Fahrzeugführerin war mit einer vorwerfbaren Geschwindigkeit von 43 km/h unterwegs.

Da das Hauptaugenmerk der Sonderkontrollen am Mittwoch auf der Minderung von Verkehrsunfällen unter der Beteiligung von Rad- und Pedelecfahrenden im Rahmen der Aktion Radschlag lag, wurden im Zeitraum von 14.30 Uhr bis 15.50 Uhr auch Geschwindigkeitsmessungen in der Fahrradstraße Dalkestraße durchgeführt. Hier wurden drei Verstöße geahndet, wobei der schnellste Fahrzeugführer eine vorwerfbare Geschwindigkeit von 45 km/h fuhr. Es konnte festgestellt werden, dass sich der Großteil der Kraftfahrzeugführer an die Vorschriften in der Fahrradstraße hielt. Die Verkehrsteilnehmer, die Verstöße begingen, zeigten sich auch hier durchweg einsichtig.

Aufgrund der durchgehend regnerischen Witterungslage, war der Straßenverkehrsraum weniger durch Rad- und Pedelecfahrende frequentiert als gewöhnlich. Dennoch wurden noch insgesamt acht Fahrradfahrende angehalten, welche auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs waren.

Insgesamt wurden 24 Verstöße geahndet, welche sich allesamt im Verwarngeldbereich befunden haben.

Die Zahl der verunglückten Radfahrenden im Kreis Gütersloh ist noch immer zu hoch, obwohl die Zahl der verletzten Rad- und Pedelecfahrenden im vergangenen Jahr gesunken ist (2022: 706 verletzte Personen; 2023: 611 verletzte Personen). Jeder verletzte Mensch ist einer zu viel. Statistisch gesehen verunfallten Radfahrende im Kreis Gütersloh 2023 alle 14 Stunden. Die Kreispolizeibehörde Gütersloh beabsichtigt auch im Jahr 2024 mit der Aktion Radschlag weiterhin den Zahlen der Verkehrsunfälle mit Radfahrenden entgegenzuwirken. Im Rahmen der Aktion Radschlag wird sich die Polizei Gütersloh mit präventiven sowie auch repressiven Maßnahmen an alle Verkehrsteilnehmenden richten - zu Ihrer Sicherheit!

Quelle: Polizei Gütersloh - hier Original öffnen (guetersloh.polizei.nrw)


Bildnachweis/Bildinformationen: Pixabay.com/GlauchauCity

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Allgemeines

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Portugiesische Nationalmannschaft trainiert am 14. Juni im Heidewald-Stadion
Stadt Gütersloh

Knapp 6000 Fans dürfen sich über kostenlose Karten freuen – Ausgabe von maximal vier Tickets pro Person im Rahmen...

weiterlesen...
„Mir ist wichtig, dass wir viel und offen sprechen“
Im Interview

Gespräch mit Pfarrer Thorsten Roland

weiterlesen...

Neueste Artikel

Frau am Hauptbahnhof Berlin gestorben, Kind schwer verletzt
Allgemeines

Ein ICE erfasst am Berliner Hauptbahnhof eine Frau und ein kleines Kind. Die Frau stirbt. Teile des Berliner Hauptbahnhofs werden gesperrt.

weiterlesen...
Nackter Mann tötet Joggerin in Schweizer Park
Allgemeines

In Männedorf am Zürichsee ist eine Frau getötet worden. Sie wurde in einem Park vom einem nackten Mann attackiert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

51-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt
Polizeimeldung

Verkehr 51-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt Eine 51-jährige Gütersloherin stürzte am Samstag (18.05.) kurz...

weiterlesen...
Zeugenaufruf nach Flucht vor Polizei
Polizeimeldung

Verkehr Zeugenaufruf nach Flucht vor Polizei Die Polizei Gütersloh hat ein Ermittlungsverfahren gegen einen...

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner