4. Juli 2021 / Baustellen und Sperrungen

Sanierung der Fahrbahndecke Friedrich-Ebert-Straße

Eingeschränkte Fahrbahnführung während der Sommerferien

Baustellen und Sperrungen
von VS

Ab dem morgigen Montag beginnen die Bauarbeiten an der Friedrich-Ebert-Straße. Dadurch ist die Straße nur noch einspurig befahrbar. 

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

Ab Montag, 5. Juli, werden an der Friedrich-Ebert-Straße, zwischen der Unterführung bis zur Kreuzung Eickhoffstraße, umfangreiche Kanal- und Asphaltierungsarbeiten durchgeführt. Die Arbeiten werden in insgesamt drei Bauabschnitten zeitversetzt durchgeführt. Der Straßenverkehr wird grundsätzlich einspurig in jede Fahrtrichtung aufrechterhalten. Um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, wird die gesamte notwendige Maßnahme laut Auskunft des städtischen Fachbereichs Tiefbau in die Sommerferien gelegt. Der erste Bauabschnitt soll in drei Wochen beendet sein.
 
Der erste Bauabschnitt beginnt auf der Fahrbahnseite Richtung B 61. Zur Sicherung der Verkehrsführung wird der Straßenverkehr auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite umgelegt und die Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Kaiserstraße wird halbseitig gesperrt. Die Zufahrt von der Kaiserstraße Richtung Berliner Straße/B 61 geradeaus ist während der Arbeiten nicht möglich, nur Abbiegen nach rechts oder links.
 
Im Kreuzungsbereich Friedrich-Ebert-Straße/Eickhoffstraße wird während der Bauphase die Ampel außer Betrieb genommen. Die Einbahnstraßenregelung der Eickhoffstraße wird zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Berliner Straße aufgehoben, die Zufahrt von der Berliner Straße aus wird zur Sackgasse
Das jeweilige Linksabbiegen von der Friedrich-Ebert-Straße in die Kaiserstraße und von der Eickhoffstraße auf die Friedrich-Ebert-Straße ist nicht möglich. 
 
Der stadtauswärts fahrende Verkehr auf der Kaiserstraße wird über die Friedrich-Ebert-Straße (ab Unterführung), Holzstraße, Carl-Miele-Straße umgeleitet. Der Verkehr stadteinwärts wird über die Berliner Straße und Friedrich-Ebert-Straße geführt. 
 
Für Fußgänger und Radfahrer bleibt der Bereich frei. In Höhe der Eickhoffstraße wird eine zusätzliche mobile Fußgängerampel eingerichtet. Der Buslinienverkehr bleibt ebenfalls erhalten.
 
Der Fachbereich Tiefbau der Stadt Gütersloh versucht die unvermeidbaren Bauarbeiten, die im städtischen Haushalt mit 400 000 Euro angesetzt sind und vom Land gefördert werden, schnellstmöglich abzuwickeln und bittet Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis. Weitere Informationen und graphische Karten zur Baustelle und zur Verkehrsführung gibt es hier.

Neueste Artikel:

Mehrheit der Deutschen will Sirenen für Katastrophen-Alarm
Allgemeines

Eine große Mehrheit der Deutschen hält Sirenen für ein geeignetes Mittel, um Menschen vor Katastrophen zu warnen. Knapp 87 Prozent der Teilnehmer der Umfrage antworteten mit «Ja».

weiterlesen...
«Trotzt mit Hintern dem Sturm»: was Vieh bei Unwetter macht
Allgemeines

Was machen Tiere auf der Weide, wenn es richtig kracht und blitzt? Sie sind oft «entspannt». Doch ein Problem beschäftigt die Bauern in diesem Unwetter-Sommer besonders.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

ANZEIGE – Premiumpartner