Wetter | Gütersloh
7,2 °C

Adventskalender: Türchen 18

An Weihnachten steht deftiges Essen auf dem Programm.
Egal ob Braten, Geflügel oder eine vegetarische Variante. Wir brauchen auf jeden Fall eine Beilage.
Ihr wollt Euren Liebsten etwas Schönes kochen und seid nicht sicher, was für eine pfiffige Beilage zu Eurem Gericht passt? Wie wäre es mit Maronen-Püree?
Das klassische Kartoffelpüree passt zwar zu fast jedem Festessen, wird aber manchmal einfach langweilig.
Daher zeigen wir Euch heute, wie Ihr ganz einfach und in weniger als 15 Minuten leckeres Maronenpüree zaubern könnt.
 
Rezept für 4 Personen
Ihr benötigt:
·       200 Gramm Maronen (geschält und vorgegart, vakuumverpackt)
·       100 Milliliter Schlagsahne
·       2 Esslöffel steif geschlagene Sahne
·       100 Milliliter Gemüsebrühe
·       1 Esslöffel Sherry (trocken)
 
Und so geht’s:
1.     Die vorgegarten Maronen in 100 Milliliter Sahne und der Gemüsebrühe köcheln lassen, bis die Maronen weich  sind.
2.     Alles abgießen und den daraus gewonnen Fond auffangen.
3.     Maronen pürieren und den Fond nach und nach dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
4.     Das ganze mit Pfeffer, Salz und Sherry abschmecken.
5.     Die 2 Esslöffel der geschlagenen Sahne dem Püree unterheben.
6.     Optional: mit einem Spritzbeutel Röschen spritzen.
 
Das Maronenpüree ist nicht nur super einfach und schnell zu kochen, sondern schmeckt auch hervorragend zu Wild, Ente und Gans.

Teile diesen Artikel: