22. April 2024 / Polizeimeldung

Plakataktion! Polizei und Einzelhandel gegen Taschendiebstahl

Kriminalität Plakataktion! Polizei und Einzelhandel gegen Taschendiebstahl Die Polizei Gütersloh startet ab heute...

von Pressestelle Polizei Gütersloh

Gütersloh (MK) - Die Polizei Gütersloh startet ab heute gemeinsam mit 30 Geschäften des Einzelhandels in der Gütersloher Innenstadt eine Plakataktion im Kampf gegen Taschendiebe.

Immer wieder treiben Taschendiebe in den Geschäften der Innenstädte ihr Unwesen. Nahezu täglich erstatten Leidtragende daher Anzeigen bei der Polizei und haben zudem noch jeder Menge Lauferei, um die gestohlenen Ausweise und Dokumente neu zu beantragen. Ganz abgesehen von dem entstandenen finanziellen Verlust, den die Betroffenen erleiden.

Die Taschendiebe hingegen erfreuen sich ihrer Beute. Unnützer Beifang der sich darüber hinaus in den Geldbörsen befindet wird anschließend einfach im nächsten Mülleimer entsorgt.

Vornehmlich nutzen die Täter Ansammlungen von Menschen und räumlicher Enge, wo Körperberührungen oder kleine Rempeleien nicht weiter auffallen. Dabei wird nicht nur in die Taschen gegriffen. Einkaufskörbe, Kinderwagen oder Rucksäcke sind ebenfalls sehr willkommen. Schon vor dem eigentlichen Diebstahl beobachten die Täter ihre potentiellen Opfer sehr genau und versuchen herauszufinden, ob sich "ein Griff in fremde Taschen" lohnt - und natürlich, in welche Tasche gegriffen werden muss.

Die Polizei Gütersloh rät daher:

Seien Sie wachsam! Nach Möglichkeit sollten Sie keine großen Bargeldbeträge mit sich führen. Bewahren Sie ihre Geldbörse, Kreditkarten und persönliche Dokumente in verschlossenen Innentaschen von Jacken, Mänteln oder Taschen, NICHT in Hosentaschen oder Außentaschen. Legen Sie Ihre Geldbörse auch nicht in offene Einkaufskörbe oder hängen ihre Taschen an Kinderwagen. Bewahren Sie zusätzlich etwas Kleingeld in ihrer Jacken- oder Hosentasche auf. So können Sie kleinere Beträge spenden, bezahlen oder wechseln ohne ihre Geldbörse herauszuholen.

Falls Sie dennoch bestohlen wurden, lassen Sie Ihre EC- oder Kreditkarten sofort unter der kostenlosen Telefonnummer 116 116 (24-Std.) sperren!

Sollten Sie verdächtige Beobachtungen machen oder einen Diebstahl beobachten, wählen Sie den Polizeiruf 110!

Foto v.l.n.r.: Polizeikommissarin Hann Fortmann, Kriminalhauptkommissar Marco Hein, Polizeihauptkommissar Marc Bätge, Polizeioberkommissarin Katja Grünke

Quelle: Polizei Gütersloh - hier Original öffnen (guetersloh.polizei.nrw)


Bildnachweis/Bildinformationen: Pixabay.com/GlauchauCity

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Allgemeines

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Portugiesische Nationalmannschaft trainiert am 14. Juni im Heidewald-Stadion
Stadt Gütersloh

Knapp 6000 Fans dürfen sich über kostenlose Karten freuen – Ausgabe von maximal vier Tickets pro Person im Rahmen...

weiterlesen...
„Mir ist wichtig, dass wir viel und offen sprechen“
Im Interview

Gespräch mit Pfarrer Thorsten Roland

weiterlesen...

Neueste Artikel

Frau am Hauptbahnhof Berlin gestorben, Kind schwer verletzt
Allgemeines

Ein ICE erfasst am Berliner Hauptbahnhof eine Frau und ein kleines Kind. Die Frau stirbt. Teile des Berliner Hauptbahnhofs werden gesperrt.

weiterlesen...
Nackter Mann tötet Joggerin in Schweizer Park
Allgemeines

In Männedorf am Zürichsee ist eine Frau getötet worden. Sie wurde in einem Park vom einem nackten Mann attackiert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

51-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt
Polizeimeldung

Verkehr 51-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt Eine 51-jährige Gütersloherin stürzte am Samstag (18.05.) kurz...

weiterlesen...
Zeugenaufruf nach Flucht vor Polizei
Polizeimeldung

Verkehr Zeugenaufruf nach Flucht vor Polizei Die Polizei Gütersloh hat ein Ermittlungsverfahren gegen einen...

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner