Wetter | Gütersloh
5,3 °C

Das Herz-Kreislauf-System und einige seiner Erkrankungen

Das Herz-Kreislauf-System gewährleistet, dass unser gesamter Körper, unsere Organe, Haut, Muskeln und andere Gewebe kontinuierlich mit lebenswichtigem Sauerstoff versorgt werden. Herz und Blutgefäße spielen dabei die entscheidende Hauptrolle.

Was aber, wenn das Herz zu stark belastet oder geschwächt ist, Gefäße an einigen Stellen nicht mehr durchgängig sind? Dann läuft das Herz-Kreislauf-System nicht mehr rund, die notwendige Versorgung des Körpers ist gefährdet. Auf Einladung der Bürgerinformation Gesundheit und Selbsthilfekontaktstelle (BIGS) wird Dr. med. Wiebke Lubahn, Oberärztin am Klinikum Gütersloh, am Donnerstag, 13. Februar, einen Vortrag mit dem Titel ‚Das Herz-Kreislauf-System und einige seiner Erkrankungen‘ halten. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr in der IKK classic, Wiedenbrücker Straße 41 (Eingang vom Südring), in Gütersloh. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

An dem Abend wird ein Überblick über verschiedene Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems gegeben. Auf Diagnosen wie Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck wird dabei genauer eingegangen. Dr. Lubahn greift in ihrem Vortrag typische Fragen und Anliegen der Patienten aus ihrem Arbeitsalltag auf: Welche Risikofaktoren sind wichtig für mich zu kennen? Was kann ich selber tun, um mein Herz und meine Gefäße gesund zu erhalten?

In diesem Zusammenhang werden auch aktuelle, technische Hilfsmittel wie zum Beispiel Apps vorgestellt, die bei der Erhaltung der Gesundheit unterstützen können.
Die BIGS weist darauf hin, dass Besucher auch die Gelegenheit haben werden, Fragen zu stellen. Sehr persönliche, spezielle Fragen könnten an dem Abend jedoch nicht besprochen werden.
Eingeladen sind alle, die dieses Thema interessiert, egal ob Betroffene, Angehörige oder Interessierte, die mehr über ihr Herz-Kreislauf-System erfahren möchten.  
 
Bildzeile
Wiebke Lubahn, Oberärztin am Klinikum Gütersloh, hält am Donnerstag einen Vortrag über das Herz-Kreislaufsystem.

Teile diesen Artikel: