18. März 2022 / Allgemeines

Zwei Felsblöcke im Höllental erfolgreich gesprengt

Operation geglückt: Im Höllental bei Freiburg im Breisgau sind zwei Felsblöcke gesprengt worden.

Einsatzkräfte bereiten die Sprengung eines großen Felsbrockens im Höllental vor. Der Klotz wiegt bis zu 60 Tonnen.
von dpa

Zwei riesige Felsblöcke sind am Freitag im Höllental bei Freiburg gesprengt worden. Zunächst sollte nur ein etwa 60 Tonnen schwerer Koloss gesprengt werden, der nur noch an einem Baum hing und die wichtigste Ost-West-Verbindung im südlichen Schwarzwald gefährdet hatte.

Weil man aber befürchtete, dass durch die Wucht der Sprengung sich ein etwa gleich großer Brocken lockern könnte, wurde auch dieser zur Explosion gebracht. Eine Spezialfirma hatte zuvor Löcher in die beiden Felsen gebohrt und diese mit rund 50 Kilo Sprengstoff gefüllt.

Sicherheitshalber waren seit Montag die Bahnstrecke und die vielbefahrene Bundesstraße 31 durch das kurvige und enge Höllental gesperrt worden. Reisende und Pendler wurden von der Bahn mit Bussen über Umwege an ihr Ziel gebracht. Es gab teils längere Staus.


Bildnachweis: © Thomas Reichelt/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Alentejo – unberührtes Portugal
Good Vibes

Das Reisebüro Kleine Fluchten Gütersloh präsentiert einen Reisebericht

weiterlesen...
Ein Platz für Trauer und Gespräch im Stadtpark
Hilfe und Beratung

An der Trauerbank stehen Trauerbegleiter für Gespräche bereit

weiterlesen...
Kino-Abend für einen guten Zweck
Kino

Ladies Circle Gütersloh lädt ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hochhauseinsturz im Iran: Zahl der Toten steigt auf 29
Allgemeines

Am Montag stürzte in der Hafenstadt Abadan ein im Bau befindliches Einkaufszentrum ein. Unter den Trümmern werden noch weitere Leichen vermutet. Nun kommt es zu Protesten gegen die Bauherren.

weiterlesen...
Nach Böhmermann-Aktion: Ermittlungen gegen Polizisten
Allgemeines

Wie reagieren Polizeidienststellen auf offensichtlich strafrechtlich relevante Hassbotschaften im Netz? Das «ZDF Magazin Royale» ist der Frage nachgegangen. Die Aktion hat nun Folgen für einige Beamte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hochhauseinsturz im Iran: Zahl der Toten steigt auf 29
Allgemeines

Am Montag stürzte in der Hafenstadt Abadan ein im Bau befindliches Einkaufszentrum ein. Unter den Trümmern werden noch weitere Leichen vermutet. Nun kommt es zu Protesten gegen die Bauherren.

weiterlesen...
Nach Böhmermann-Aktion: Ermittlungen gegen Polizisten
Allgemeines

Wie reagieren Polizeidienststellen auf offensichtlich strafrechtlich relevante Hassbotschaften im Netz? Das «ZDF Magazin Royale» ist der Frage nachgegangen. Die Aktion hat nun Folgen für einige Beamte.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner