24. Juni 2021 / Allgemeines

Forscher: Legalisierung von Online-Casinos birgt Suchtgefahr

Am 1. Juli tritt der neue Glücksspiel-Staatsvertrag in Kraft und Glücksspielforscher sind besorgt über die möglichen Auswirkungen.

Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag werden bisher verbotene virtuelle Automatenspiele im Internet sowie Online-Casinos mit Poker oder Roulette erlaubt.
von dpa

Der Bremer Glücksspielforscher Tobias Hayer befürchtet erhöhte Suchtgefahren mit Inkrafttreten des neuen Glücksspiel-Staatsvertrages am 1. Juli.

«Durch die Legalisierung wird Online-Glücksspiel noch populärer und die Spielanreize werden massiv erhöht», sagte der Psychologe der Deutschen Presse-Agentur. Mit dem neuen Staatsvertrag werden bisher verbotene virtuelle Automatenspiele im Internet sowie Online-Casinos mit Poker oder Roulette erlaubt. Unternehmen können Konzessionen beantragen.

Verbunden ist die Legalisierung mit Maßnahmen zum Spielerschutz wie ein monatliches Einzahlungslimit von maximal 1000 Euro und eine Spieler-Sperrdatei, die auch für Spielhallen oder Spielbanken gilt. Online-Glücksspiel war seit 2012 nur in Schleswig-Holstein erlaubt.

Bereits seit Oktober 2020 konnten Sportwetten-Anbieter Konzessionen erhalten. Kritisch sieht Hayer vor allem die «massive Produktvermarktung», einhergehend zum Beispiel mit Banden- oder Trikotwerbung im Fußball. «Durch die aggressive Vermarktung auch mit prominenten Fußballern wie Oliver Kahn oder Lothar Matthäus werden diese Produkte gesellschaftsfähig und zum Teil glorifiziert», sagte der Wissenschaftler.

Aktuelle Erfahrungen mit Glücksspiel von Automaten über Lotto bis zu Sportwetten gaben einer Studie der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung aus dem Jahr 2019 zufolge mehr als ein Drittel der 16- bis 70-Jährigen in Deutschland an. Nach Schätzungen zocken knapp eine halbe Million Menschen missbräuchlich beziehungsweise abhängig - überwiegend Männer.


Bildnachweis: © Sina Schuldt/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Claus Grabke in der Hall of Fame
Wusstest du das?

Der Gütersloher wird als erster Europäer in die „Skateboarding Hall of Fame" aufgenommen!

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Allgemeines

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...
Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Allgemeines

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...
Auswertung zeigt: Bodensee wird wärmer
Allgemeines

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Allgemeines

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...
Auswertung zeigt: Bodensee wird wärmer
Allgemeines

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner