9. Januar 2020 / Allgemeines

Sternsänger bringen Segen für 2020

Dreikönigssänger der St. Pankratius Gemeinde zu Gast im Rathaus

Sternsänger bringen Segen für 2020
Dreikönigssänger der St. Pankratius Gemeinde zu Gast im Rathaus
 
Gütersloh (gpr). Sie ziehen von Haus zu Haus, singen und bringen den Segen für das neue Jahr: Verkleidet als die Heiligen Drei Könige waren Finja Kehmeier, Emma Schönrock und Helena Rapp jetzt zu Gast im Gütersloher Rathaus, um im Austausch gegen eine Spende von Bürgermeister Henning Schulz den Segen für das Jahr 2020 zu überbringen.
 
Trotz Wind und Regen an den vergangenen Tagen, machten sich insgesamt sechs Gruppen der Kirchengemeinde St. Pankratius auf, um nach alter Tradition einen guten Segen für das neue Jahr zu verteilen. Außer dem Besuch im Rathaus wurde auch bei verschiedenen Senioren- und Altenpflegeeinrichtungen Halt gemacht. Die Sternsinger der verschiedenen Gütersloher Gemeinden kleben nicht nur den bekannten segensbringenden Spruch 20*C+M+B+20 an die Wände zahlreicher Gütersloher Häuser, sondern sammeln zudem Spenden für gute Zwecke. Damit unterstützten die Gütersloher Sternsänger in diesem Jahr die Aktion unter dem Leitsatz „Frieden! Im Libanon und weltweit“.
 
 
Bildzeile:
Segen für 2020 (v.l.): Bürgermeister Henning Schulz empfing den Segensspruch der Sternsänger Finja Kehmeier, Emma Schönrock und Helena Rapp im Gütersloher Rathaus.

Meistgelesene Artikel

Street Food to go
Wusstest du das?

Fünf Food Trucks auf dem Berliner Platz

weiterlesen...
22-jähriger stirbt nach Frontalcrash
Polizeimeldung

Polizei schritt gegen Schaulustigen ein

weiterlesen...
Feuer an der Kökerstraße - Kriminalpolizei ermittelt
Polizeimeldung

Sachschaden im sechsstelligen Bereich

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Alkoholisierter Mann versucht mehrere Autos zu öffnen
Polizeimeldung

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet

weiterlesen...
Auf den Spuren der Indianer
In Gütersloh entdeckt...

Ferienspiele geben Einblicke in das Leben amerikanischer Ureinwohner

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: