5. Februar 2020 / Allgemeines

Zwei Verkehrsunfälle in Borgholzhausen/Herzebrock

Verletze nicht in Lebensgefahr

Borgholzhausen/Herzebrock -(RB) Am Dienstagnachmittag (16.04 Uhr) ereignete sich in Borgholzhausen ein Verkehrsunfall, bei dem vier Menschen verletzt wurden. Eine 79-jährige Frau aus Werther befuhr mit ihrem VW UP die Theenhausener Straße aus Richtung Theenhausen kommend in Richtung der Borgholzhausener Straße.
An der Einmündung Theenhausener Straße/Borgholzhausener Straße, wollte sie nach links in Richtung Werther abbiegen. Hierbei übersah sie eine 37-jährige Bielefelderin, welche in ihrem Opel Zafira mit ihren beiden Kindern (3 und 7 Jahre alt) auf der Borgholzhausener Straße in Richtung Borgholzhausen unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Bielefelderin und ihre beiden Kinder wurden zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die Dame aus Werther wird vermutlich nach ambulanter Behandlung entlassen werden können. Bei keinem der Verletzten besteht Lebensgefahr. Die Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Verkehr wurde für die Dauer der Unfallaufnahme einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 20.000 Euro.

Fast zeitgleich gegen 16.10 Uhr ereignete sich ein weiterer Unfall in der Ortschaft Herzerock. Hier stand ein 54-jähriger Gütersloher mit seinem Audi Q5 auf dem Tecklenburger Weg in Höhe der Grundstückszufahrt Nr. 7a in Fahrtrichtung Harsewinkel. Der Mann beabsichtigte nach links in die dortige Grundstückszufahrt zu fahren und zeigte dies durch betätigen des Fahrtrichtungsanzeiger an. Da er Gegenverkehr hatte, stoppte er sein Fahrzeug um den Gegenverkehr vorschriftsmäßig durchfahren zu lassen. Zeugenaussagen zufolge, fuhr dann eine 80-jährige Versmolderin, welche mit ihrem Mercedes in gleicher Richtung unterwegs war, auf den wartenden Audi nahezu ungebremst auf. An der Unfallstelle ist eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Km/H erlaubt. Durch den Zusammenstoß wurden der Audifahrer leicht, die Mercedesfahrerin und ihr 82-jähriger Beifahrer schwer verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme bestand keine Lebensgefahr. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Tecklenburger Weg für 90 Minuten voll gesperrt. Der Sachschaden wird hier auf 13.000 Euro geschätzt.

Meistgelesene Artikel

22-jähriger stirbt nach Frontalcrash
Polizeimeldung

Polizei schritt gegen Schaulustigen ein

weiterlesen...
Corona: Kreisverwaltung im Ausnahmezustand
Aktuell

Manche Abteilungen zurückgefahren

weiterlesen...
Infektionsschutz bislang erfolgreich
Aktuell

Quarantänen dauern an

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Street Food to go
Wusstest du das?

Fünf Food Trucks auf dem Berliner Platz

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: