28. März 2022 / Baustellen und Sperrungen

Kanalsanierung und -arbeiten starten heute!

Fachbereich Tiefbau bittet um Verständnis bei Verkehrsbehinderungen und Sperrungen

Baustellen & Sperrungen
von VS

Heute starten Kanalarbeiten und eine Kanalsanierung in Gütersloh. Der Fachbereich Tiefbau weist darauf hin, dass es durch die Bauarbeiten zu Sperrungen kommen kann.

Pressemitteilungen der Stadt Gütersloh:

Kanalarbeiten an der Blessenstätte
Aufgrund von Kanalbauarbeiten für einen neuen Regenwasseranschluss wird die Fahrbahn der Blessenstätte zwischen der Friedhofstraße und der Daltropstraße ab Montag, 28. März, bis voraussichtlich Freitag, 1. April, halbseitig gesperrt. Anschließend wird in diesem Bereich die Sperrung des Geh- und Radweges erfolgen und die Arbeiten dort fortgesetzt. Die anliegenden Geschäfte, Büros und Gebäude im Baustellenbereich sind mit kleineren Einschränkungen zugänglich. Der Fachbereich Tiefbau bittet um Verständnis. 

Kanalsanierung in der Gartenstraße und Blumenstraße
Der Fachbereich Tiefbau weist darauf hin, dass im Zeitraum vom Montag, 28. März, bis voraussichtlich zum Freitag, 15. April, Kanalsanierungsarbeiten in geschlossener Bauweise in der Gartenstraße und Blumenstraße stattfinden. Es können zeitweise Verkehrsbehinderungen auftreten, Vollsperrungen sind nicht vorgesehen. Eine Zufahrt zu den Grundstücken ist gewährleistet. Der Fachbereich bittet um Verständnis.

Bild: ©Pixabay.com/NickyPe

Meistgelesene Artikel

Leinen ab im Riegerpark
In Gütersloh entdeckt...

Langersehnte Hundewiese ist fertiggestellt.

weiterlesen...
Stadtring Nordhorn/ Carl-Bertelsmann Straße - Unfallbeteiligte gesucht
Polizeimeldung

Radfahrer stürzt nach einem Beinahezusammenstoß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bange Blicke auf Stettiner Haff nach Fischsterben
Allgemeines

Das massenhafte Fischsterben in der Oder trifft ein Naturidyll. Die Sorge wächst, dass verseuchtes Wasser das Stettiner Haff erreichen könnte - und somit auch die Mündung in die Ostsee.

weiterlesen...
Nabu-Prognose: 2022 ist ein Wespenjahr
Allgemeines

Dieses Jahr scheint ein Wespenjahr zu sein - dafür sprechen mehrere Hinweise. Ein Experte erläutert, warum die Population so groß ist - und wie man sich in Gegenwart der Schwirrer am besten verhält.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

ANZEIGE – Premiumpartner