8. Juli 2021 / In Gütersloh entdeckt...

Graffito für Blankenhagen

Offene Kinder- und Jugendarbeit am Bürgerzentrum Lukas gestaltet Garagen neu

von VS

Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren konnten sich an den Garagen des Bürgerzentrums Lukas im Bereich der Graffito-Kunst ausprobieren. Nach Abschluss des Projektes wird aus diesen Wänden eine öffentliche Graffito-Wand.

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

Nach langen Wochen des Corona-bedingten Lockdowns mit vielen Beschränkungen und Auflagen in der offenen Kinder- und Jugendarbeit konnte das Bürgerzentrum Lukas in Blankenhagen jetzt mit einem ganz besonderen Projekt in den Bereich der Lockerungen zurückkehren: Eine Woche lang probierten sich Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren als Künstlerinnen und Künstler aus und sammelten mit der Sprühdose neue Erfahrungen im kreativen Bereich der Graffito-Kunst.
 
Die beiden moosbewachsenen Garagen am begrünten und bewaldeten Areal waren bisher wenig ansprechender Blickfang beim Zugang zum Bürgerzentrum in Blankenhagen aufgefallen. Im Verlauf der kreativen Woche änderte sich das Bild: In Zusammenarbeit mit dem freischaffenden Künstler Nils Neumeyer entwickelten die teilnehmenden Mädchen und Jungen ein Motiv zur Neugestaltung einer der beiden Garagen. Die zweite Garagenwand diente im Laufe des Projekts zunächst als Übungswand und wird nach Abschluss der kreativen Woche zur ersten öffentlichen Graffito-Wand in Blankenhagen.
 
Bevor es mit der Verschönerungsaktion so richtig losging, setzten sich die Teilnehmenden zunächst mit ihrem Werkzeug der Sprühdose auseinander: Warum ist eine Kugel in der Dose? Wie hält man die Dose so, dass die Striche nicht verlaufen und trotzdem schön fein bleiben? Wie heißen die Kappen auf den Sprühdosen und warum kann man mit manchen ganz dick malen und mit anderen nur ganz fein? Was ist legal und was ist illegal beim Graffiti-Zeichnen? All diese Fragen beantwortete der erfahrene Künstler Nils Neumeyer den Teilnehmenden. Und dann ging es für die Nachwuchskünstlerinnen und -künstler endlich an die Übungswand, an der sie ihren kreativen Ideen freien Lauf lassen konnten und gemeinsam das vorab entwickelte Motiv auf der Garagenwand gestalteten.
 
Wer das Ergebnis des neugestalteten Kunstwerks sehen oder sich selbst mit ersten eigenen Sprühversuchen an der öffentlichen Graffito-Wand ausprobieren möchte, ist herzlichen eingeladen, das Bürgerzentrum Lukas (Spiekergarten 34, 33330 Gütersloh) zu besuchen.
 
Bildunterzeile:
Begleiteten die Gestaltung des Graffitos am Bürgerzentrum Lukas in Blankenhagen: (v.l.) Künstler Nils Neumeyer, Jörg Teckemeier (Fachbereich Schule und Jugend, Stadt Gütersloh), Carla Terhechte und Christian Kempe (beide Bürgerzentrum Lukas, Fachbereich Schule und Jugend, Stadt Gütersloh).

Bildquelle: ©Stadt Gütersloh

Neueste Artikel:

Mehrheit der Deutschen will Sirenen für Katastrophen-Alarm
Allgemeines

Eine große Mehrheit der Deutschen hält Sirenen für ein geeignetes Mittel, um Menschen vor Katastrophen zu warnen. Knapp 87 Prozent der Teilnehmer der Umfrage antworteten mit «Ja».

weiterlesen...
«Trotzt mit Hintern dem Sturm»: was Vieh bei Unwetter macht
Allgemeines

Was machen Tiere auf der Weide, wenn es richtig kracht und blitzt? Sie sind oft «entspannt». Doch ein Problem beschäftigt die Bauern in diesem Unwetter-Sommer besonders.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Bring mehr Farbe in Dein Leben!
In Gütersloh entdeckt...

Mit unserem neuen Partner Maler- und Lackiermeister Pollmüller GmbH

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner