6. Mai 2021 / Polizeimeldung

Schwerer Verkehrsunfall auf der Nordhorner Straße

Mehrere Verletzte und hoher Gesamtschaden

Polizeiabsperrung nach Verkehrsunfall
von AS

Am vergangenen Dienstag kam es auf der der Nordhorner Straße zu einem schweren Unfall mit mehreren Beteiligten und einem Gesamtschaden von schätzungsweise 100.000 Euro.

Pressemeldung Polizei Gütersloh

Am Dienstagvormittag (04.05., 08.50 Uhr) ereignete sich auf der Nordhorner Straße ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Männer verletzten sich schwer. Ein dritter erlitt leichte Verletzungen.

Ein 62-jähriger Gütersloher befuhr die Nordhorner Straße in Richtung Avenwedde Bhf. und beabsichtigte einen vor ihm herfahrenden Skoda zu überholen. Ersten Erkenntnissen nach kam es während des Überholvorgangs zwischen den Mercedes und dem Skoda eines 34-jährigen Güterslohers zu einem seitlichen Zusammenstoß. In der Folge stieß der 62-jährige Mann mit seinem Mercedes mit einem aus der Gegenrichtung entgegenkommenden Richtung Alfa Romeo eines 74-jährigen Verlers zusammen.

Der 47-Jährige und der 62-Jährige erlitten schwere Verletzungen und musste durch Kräfte der Feuerwehr aus den Fahrzeugen befreit werden. Beide Männer wurden vor Ort notärztlich versorgt und mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gefahren. Der 34-jährige Skoda-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Der Mercedes und der Alfa Romeo wurden zur Beweissicherung sichergestellt. Alle drei Autos waren stark beschädigt. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 100.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Bereich rund um die Unfallstelle voll gesperrt.

Meistgelesene Artikel

Pfingstbrunch: leckere Quarkbrötchen
Rezepte

So zaubert Ihr im Handumdrehen leckere Quarkbrötchen!

weiterlesen...

Neueste Artikel:

RKI registriert weniger als 1000 Neuinfektionen
Allgemeines

Zuletzt waren in Deutschland im September weniger als 1000 Corona-Neuinfektionen an einem Tag registriert worden. Jetzt vermeldet das Robert Koch-Institut wieder eine dreistellige Zahl.

weiterlesen...
Wiederbelebung könnte im Jahr 10.000 Menschen mehr retten
Allgemeines

Jedes Jahr sterben in Deutschland Zehntausende Menschen nach plötzlichem Herzstillstand. Gefährdet sind nicht nur Ältere. Ein Experte ist sich sicher: Tausende Menschen könnten gerettet werden.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

ANZEIGE – Premiumpartner