15. Juni 2020 / Sport in Gütersloh

Stadt erweitert mit Skater-Anlage in Isselhorst das Freizeitangebot

Neue Anlage nach Wünschen von Kindern und Jugendlichen gestaltet

Isselhorst Skater-Anlage

„Super, dass wir jetzt hier in Isselhorst eine Anlage haben“, sagt Quentin (15), das Skateboard in der Hand und auf dem Weg zur Rampe, wo seine Freunde bereits rauf und runter skaten. „Jetzt müssen wir nicht mehr nach Bielefeld oder Marienfeld.“ Seit ein paar Tagen kann die von der Stadt Gütersloh errichtete nagelneue Skater-Anlage an der Haller Straße neben der Grundschule genutzt werden. Mit ihr hat die Stadtverwaltung ein attraktives neues Angebot der Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche geschaffen. Und die haben den Treffpunkt sofort in Beschlag genommen mit ihren Skateboards, BMX-Rädern, Inlineskates und kleinen Stunt-Scootern.
 
Für diese Sport- und Freizeitgeräte ist die Anlage zugelassen, nicht aber für motorisierte Gefährte. Auf einer Fläche von 10 mal 20 Metern finden sich eigens angefertigte Skate-Elemente in der Farbgebung Rot-Grau: Rooftop Ramp und Rooftop Rail, Rooftop Ledge, Curb-Box, Bank mit Table und Ramps mit Table, umgeben von einer Sitzmauer. „Mit diesen Elementen sind die konkreten Wünsche der Isselhorster Kinder und Jugendlichen umgesetzt worden“, betont Projektleiterin Daniela Toman vom städtischen Fachbereich Grünflächen. „Es freut uns sehr, dass das Angebot seit dem ersten Tag intensiv genutzt wird.“ Die Idee, in dem Ortsteil einen Treffpunkt für Skater zu errichten, ging von einer Elterninitiative aus. Sie trat mit ihrem Wunsch an die Stadtverwaltung  heran. Der Fachbereich Grünflächen prüfte mehrere mögliche Standorte und entschied sich für die Fläche an der Sporthalle. „Die Skater-Anlage ist sehnsüchtig erwartet worden und das Ergebnis ist fantastisch geworden“, zeigt Elternvertreterin Pamela Scheppeit (51) sich begeistert. „Das ist eine tolle Sache für uns alle, die wir uns dafür eingesetzt haben, dass diese Anlage hier in Isselhorst entsteht.“
 
Die Lärmschutzwand aus Beton, die den neuen Freizeitbereich zur Haller Straße hin abschirmt, wird in Kürze vom Gütersloher Graffiti-Künstler Nils Neumeyer gestaltet werden. Um sich an den Kosten für diese Verschönerungsaktion zu beteiligen, haben Jugendliche aus Isselhorst Geld gesammelt. 
 
Mit den Bauarbeiten war im Herbst 2019 begonnen worden. Die Skater-Anlage ist frei zugänglich und darf ab einem Alter von 6 Jahren genutzt werden, allerdings nur bei trockener Witterung. Über die Nutzungsbedingungen informiert eine Info-Tafel vor Ort. Die Nutzungszeiten: montags bis freitags 9-22 Uhr, samstags 9-21 Uhr, sonn- und feiertags 15-21 Uhr.
 
Bild: Sofort in Beschlag genommen haben Kinder und Jugendliche aus Isselhorst die neue Skater-Anlage neben der Sporthalle der Grundschule. Die Stadt Gütersloh hat die Anlage nach den Wünschen der jungen Isselhorsterinnen und Isselhorster bauen lassen. Über das Ergebnis freuen sich auch Projektleiterin Daniela Toman (Mitte) vom städtischen Fachbereich Grünflächen und Pamela Scheppeit (rechts), Sprecherin einer Elterninitiative, die die Idee für eine Skater-Anlage bei der Stadtverwaltung eingebracht hatte.

Meistgelesene Artikel

Lockdown-Verlängerung und keine Lockerungen an Ostern
Aktuell

Kurzübersicht zum Beschluss des Bund-Länder-Treffens

weiterlesen...
Straße wird zu Ehren Reinhard Mohns umbenannt
Wusstest du das?

Befürwortung der Anregung des Heimatvereins Gütersloh

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Was macht eigentlich ein Gütersloher Brite nach dem Brexit?
Hilfe und Beratung

Ein neues Aufenthaltsdokument ist Pflicht – egal wie lange man in Deutschland lebt

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Gütersloh: “Follow Us“
Sport in Gütersloh

studio84 Sport- und Gesundheitszentrum

weiterlesen...
Auch im neuen Jahr in Bewegung bleiben!
Sport in Gütersloh

Jetzt mit unserem Partner studio84 Sport- und Gesundheitszentrum

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner