24. Februar 2024 / Stadt Gütersloh

„Das erste Buch“: Bilder und Geschichten von A bis Z von Kindern für Kinder

Drittklässler schreiben und malen für Schulanfänger.

von Stadt Gütersloh

Drittklässler schreiben und malen für Schulanfänger.

„Von nun an waren sie beste Freunde und flogen gemeinsam bunt durch die Welt“: Mit diesem schönen Satz endet die Geschichte „Bingos beste Freunde“. Vorgetragen hat sie der Gütersloher Schuldezernent Henning Matthes bei der feierlichen Übergabe der „Ersten Bücher“ in der Grundschule Pavenstädt. Die Geschichte findet sich unter dem Buchstaben „P“ und dem Stichwort „Papagei“ und ist eine von 26, die die Kinder der jetzigen vierten Klassen der Gütersloher Grundschulen im vergangenen Schuljahr für die jetzigen Erstklässler verfasst und reichhaltig bebildert haben.

Das Prinzip des „Ersten Buchs“ ist einfach: Jede dritte Klasse in Gütersloh erhielt ein Stichwort, zum Beispiel „Papagei“, verbunden mit der Aufgabe, dazu Geschichten zu schreiben und Bilder zu malen. Diese wurden gesichtet und bewertet und am Ende in alphabetischer Reihenfolge der Stichwörter zu einem Buch zusammengefasst. So ist ein Geschichten- und Bilderreigen von A wie Affe bis Z wie Zauberer entstanden. Alle beteiligten Mädchen und Jungen sind am Ende des Buchs namentlich aufgeführt. Sie überreichen die Bücher in den nächsten Tagen an die Kinder der ersten Klassen. Und auch die Kinder der vierten Klassen erhalten jeweils ein Exemplar, so dass in diesen Tagen insgesamt rund 2100 „Erste Bücher“ in den Gütersloher Grundschulen überreicht werden.

Das Buch gibt einen Einblick in die Gedankenwelt der Kinder. In diesem Jahr spielen viele Geschichten in Fantasiewelten, sind von magischen und wundersamen Ereignissen geprägt. Doch die Kinder setzen sich auch mit ihrer realen Lebenswelt und ihren Sorgen auseinander. So wird die Eisschmelze am Nordpol genauso thematisiert wie die Frage, was Frieden und Glück bedeutet. Freunde zu haben – so die Quintessenz vieler Geschichten – ist das Wichtigste, denn nur mit anderen zusammen fühlt man sich nicht einsam und kann schwierige Situationen meistern.

Henning Matthes zeigte sich erfreut über das gelungene Projekt und bedankte sich in Anwesenheit der Schulleitungen und zahlreicher Kinder bei allen, die in diesem Jahr zum Gelingen beigetragen haben. Die Grundschule Pavenstädt hatte ein kleines Festprogramm vorbereitet, zu dem unter anderem eine Fragerunde des Reporterteams der Pavenstädter Schülerzeitung an die anwesenden Kinder und Erwachsenen gehörte.

„Das erste Buch“ ist ein Projekt des Schünemann-Verlags, das insbesondere in Norddeutschland verbreitet ist und durch Spendengelder aus den jeweiligen Städten finanziert wird. Sandra Schlimm-Pieper, Geschäftsführerin der aov IT.Services GmbH, ist die Organisatorin für Gütersloh. Dieses Herzensprojekt begleitet sie seit nunmehr 15 Jahren. „Lesen und schreiben zu können ist so enorm wichtig fürs Leben, dass es mir ein großes Anliegen ist, dieses Projekt zu unterstützen“, betonte sie bei der Übergabe in Pavenstädt. „Das erste Buch“ kann die Schulanfänger nicht nur beim Erlernen des Alphabets unterstützen, sondern ihnen auch weitere wichtige Erkenntnisse für eine gute Schulzeit vermitteln. Damit dieses Projekt ein fester Bestandteil der Gütersloher Grundschulen bleiben kann, freuen sich die Organisatoren über weitere Förderer. Denn: „Möglich wird das Projekt vor allem durch die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Gütersloh und regionaler Wirtschaftsunternehmen“, so Sandra Schlimm-Pieper, die sich für die diesjährige Unterstützung durch die Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold, die Miele & Cie. KG sowie eine großzügige Privatspende bedankte.

Quelle: Stadt Gütersloh - hier Original öffnen (www.guetersloh.de)

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die aktuelle Geschäftslage der Unternehmen im Kreis Gütersloh
Aufklärung

IHK-Umfrage: Wirtschaft im Kreis Gütersloh vor großen Herausforderungen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Einsatzkräfte suchen nach vermisstem Sechsjährigen
Allgemeines

Ein sechsjähriger autistischer Junge wird seit Monatgabend in Bremervörde vermisst. An der Suche sind hunderte Einsatzkräfte beteiligt.

weiterlesen...
Gemeinsame Verkehrskontrollen der Polizeibehörden Gütersloh und Bielefeld - Vielzahl an Verstößen von überhöhter Geschwindigkeit festgestellt
Polizeimeldung

Verkehr Gemeinsame Verkehrskontrollen der Polizeibehörden Gütersloh und Bielefeld - Vielzahl an Verstößen von...

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kilometer fürs Klima: Gütersloh beteiligt sich erneut am Stadtradeln
Stadt Gütersloh

Teams können sich ab sofort für den Wettbewerb anmelden – Besonders Schulen zur Teilnahme aufgerufen.

weiterlesen...
Online-Stippvisite nach Châteauroux
Stadt Gütersloh

Am Dienstag, 23. April, von 18 Uhr bis 18:45 Uhr.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner