15. August 2022 / Veranstaltung

Einladung zur Bürgerversammlung: Planungsziel „Arndtstraße/Yorckstraße“

Donnerstag, 25. August um 19:00 Uhr

von VS

Um den Bebauungsplan für die Arndtstraße/ Yorckstraße vorzustellen, findet am 25. August eine Bürgerversammlung im städtischen Gymnasium statt. Die Baupläne können außerdem vom 15. August bis zum 02. September im Foyer des Rathauses angesehen werden.

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

Am Donnerstag, 25. August, 19:00 Uhr findet in der Aula des Städtischen Gymnasiums, Schulstraße 18, eine Bürgerversammlung im Rahmen des Planverfahrens des Bebauungsplanes Nummer 321 „Arndtstraße/ Yorckstraße“ statt. Hier soll allen Interessierten die Planungen für dieses Gebiet vorgestellt werden. 
Planungsziel dieses Bebauungsplanes ist eine Sicherung der vorhandenen Struktur, die gleichzeitig in eine gebietsverträgliche Erweiterung steuert.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Öffentliche Parkplätze stehen auf der Parkfläche „Am Wochenmarkt“ zur Verfügung. Das Parken auf dem Schulgelände ist nicht gestattet. 
 
Zudem liegt der Vorentwurf des Bebauungsplans nebst Begründung in der Zeit von Montag, 15.August bis einschließlich Freitag, 2. September, beim Fachbereich Stadtplanung der Stadt, im Foyer des Rathauses, Haus I, Berliner Straße 70, 33330 Gütersloh öffentlich aus. In diesem Zeitraum können die Planunterlagen auch im Internet unter www.stadtplanung.guetersloh.de unter dem Thema „Bauleitplanung“ eingesehen werden. Während dieses Zeitraums können auch Stellungnahmen vorgebracht werden. 

Bildquelle: ©Pixabay.com/PhotoMIX-Company

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
16 Stationen öffnen am Tag des offenen Denkmals
Veranstaltung

11. September: Viel Programm und Sonderführungen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

174 Tote bei Massenpanik nach Fußball-Spiel in Indonesien
Allgemeines

Nach einem Fußball-Spiel in Indonesien kommt es zu Ausschreitungen und einer Massenpanik. Mindestens 174 Menschen sterben. Die Regierung und Menschenrechtler fordern eine Untersuchung.

weiterlesen...
Teresa Enke: Akzeptanz für depressive Menschen schaffen
Allgemeines

Sich in die Betroffenen hineinzufühlen, fällt Angehörigen von Depressiven oft schwer. Das will Teresa Enke, die Witwe des Torwarts Robert Enke, ändern. Eines wünscht sie sich besonders.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ein bunter, fröhlicher „Tag der offenen Tür“
Veranstaltung

Caritas-Haus in Gütersloh feiert fünften Geburtstag

weiterlesen...
Ein Prost auf Dich! - Azubitag und Azubisud 2022
Veranstaltung

Am 24.09. findet der Azubitag bei Hohenfelder statt

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner