22. April 2022 / Veranstaltung

Kultur-Netzwerk Europa – made in Gütersloh

Anmeldung zur C-City-Konferenz noch bis zum 27. April möglich

von VS

Mitte Mai findet die C-City-Konferenz statt. Ca. 40 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den Partnerstädten werden dafür in die Stadthalle kommen und die Stadt Gütersloh lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ebenfalls ein, an dem Kulturaustausch teilzunehmen.

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

„Europa liegt nebenan“ und rückt zur Auftaktkonferenz des C-City-Kulturprojekts noch einmal enger zusammen: Allein rund 40 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den Gütersloher Partnerstädten Châteauroux (F), Broxtowe (GB), Falun (S) und Grudziadz (P) sind vom 12. bis zum 15. Mai zu Gast in Gütersloh. Anlass ist die Auftaktkonferenz für das ambitionierte Projekt C-City, das von Gütersloh aus ein Kultur-Netzwerk knüpfen soll. Künstlerischer Austausch, gemeinsame Ideen entwickeln, voneinander lernen: All das impliziert die Projektidee, die von den städtischen Kulturfachleuten ausgeht und vor Ort in enger Zusammenarbeit mit der VHS und in Abstimmung mit dem Büro für Städtepartnerschaften des städtischen Fachbereichs Zentrale Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation umgesetzt wird. Zu der Konferenz sind nicht nur die Partnerstädte, sondern auch alle Gütersloher und Gütersloherinnen herzlich eingeladen, die am europäischen Kultur-Netzwerk „made in Gütersloh“ mitwirken wollen. Anmeldungen sind noch bis zum 27. April über die Internetseite www.c-city.eu möglich.
 
Die Konferenz im Mai ist nach zahlreichen virtuellen Abstimmungen der nächste Schritt für die weitere C-City-Planung, die auf das Jahr 2025 ausgerichtet ist. Vier Schwerpunkt-Themen haben sich in den bisherigen gemeinsamen Abstimmungen herauskristallisiert: Sport/Essen/Nachhaltigkeit, Erinnerungskultur/Museum/Brauchtum, Musik/Theater/Tanz sowie Bildende Kunst und Kunst im öffentlichen Raum. Erste Ideenskizzen sind bereits gemeinsam entwickelt worden, Konturen hat bereits die geplante Umsetzung von Hans Werner Henzes Kinderoper „Pollicino“. In einem Film, an dem alle Teilnehmer-Städte mitgewirkt haben, wird C-City vorgestellt – neben vielen weiteren Informationen ist er auf der Internetseite www.c-city.eu abzurufen.
 
Im Mittelpunkt der ersten C-City-Konferenz steht der Grundgedanke des Projekts: Kulturaustausch zwischen den Städten, die künstlerische Zusammenarbeit in verschiedenen Projekten sowie die Schärfung und weitere Auswahl von Projektideen. Auch Land und Bund beobachten aufmerksam die Gütersloher Initiative. So sind das Auswärtige Amt und das Europaministerium mit Keynote-Sprechern vertreten. So haben sich unter anderem Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, NRW-Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, und die Beauftragte für Auswärtige Kulturpolitik im Auswärtigen Amt, Irmgard Maria Fellner, für einführende Impulsvorträge angesagt. Auch Dr. Malte Tim Zabel, Co-Director des Programms „Europas Zukunft“ bei der Bertelsmann Stiftung, steht auf der Liste der Vortragenden. Lotte Foth, Leiterin von Europe Direct beim Kreis Gütersloh, bringt die kommunalen Aspekte des Themas ein (Programmübersicht siehe unten).
 
Künstlerinnen und Musiker aus der Region präsentieren zudem kulturelle Vielfalt der heimischen Szene. Am Ende der Konferenz – am Samstag – soll die feierliche Unterzeichnung einer Charta stehen, die den Willen zur Zusammenarbeit und zur Durchführung des Projekts manifestiert. Dazu sagt Andreas Kimpel, Kultur-Beigeordneter der Stadt Gütersloh: »Mit der ersten Konferenz legen wir den Grundstein für das europäische, kommunale C-City-Haus, das in den nächsten Jahren Etage um Etage wachsen wird und in dessen Räume Zug um Zug kulturelles und zivilgesellschaftliches Leben einziehen wird. Die Bewohner sind insbesondere die kulturellen Akteure und Akteurinnen aus Gütersloh, Grudziadz, Broxtowe, Falun und Châteauroux. Die Türen für das Haus sind offen, transparent und von europäischen Werten getragen!«
 
Nach der Konferenz ist vor der Konferenz: Für das nächste Update im Jahr 2023 hat bereits Châteauroux als Gastgeberstadt zugesagt.
 
Zu der Konferenz sind nicht nur die Partnerstädte, sondern auch alle Gütersloher und Gütersloherinnen herzlich eingeladen, die am europäischen Kultur-Netzwerk „made in Gütersloh“ mitwirken wollen. Anmeldungen sind bis zum 27. April über www.c-city.eu möglich.
 
Die Konferenz wird unterstützt durch den Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW, durch Bertelsmann, durch die Gütersloh Marketing GmbH und den gesamten Geschäftsbereich Kultur und Weiterbildung der Stadt Gütersloh, unter der federführenden Koordination des Fachbereichs Kultur und der Volkshochschule sowie des Büros für Städtepartnerschaften bei der städtischen Zentralen Öffentlichkeitsarbeit.

C-City-Konferenz: Das Programm – eine Übersicht

Freitag, 13.05.2022 (kleiner Saal Stadthalle): 
Tagesmoderation: Brigitte Büscher / Zwischen den einzelnen Programmteilen jeweils kurzes musikalisches Impro mit Länderbezug

  • 09:30 Uhr: Einlass und Registrierung der Teilnehmer*innen
  • 10:00 Uhr: Begrüßung / Willkommen und Einführung in die Konferenz – Herr Norbert Morkes, Bürgermeister Stadt Gütersloh
  • 10:15 Uhr: Grußwort und Impuls zu C-City – Herr Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen
  • 10:25 Uhr: Grußwort und Impuls /Keynote (via Live-Stream) – Frau Irmgard Maria Fellner, Beauftragte für Auswärtige Kulturpolitik im Auswärtigen Amt, Berli
    • Fragen / Diskussion mit Plenum /Moderation 
  • 11:00 Uhr: Dr. Malte Tim Zabel, Co-Director Programm Europas Zukunft, Bertelsmann Stiftung - Titel: „Den europäischen Zusammenhalt leben“ 
    • Fragen / Diskussion mit Plenum/ Moderation
  • 11:25 Uhr: Kommunale Netzwerke für Europa – eine Perspektive aus dem Kreis Gütersloh – Frau Lotte Footh, Leiterin Europe Direct Kreis Gütersloh
    • Rückfragen / Anmerkungen Plenum
  • 11:40 Uhr: Im Gespräch: Europäische Kulturperspektiven am Beispiel C-City – am Projekt mitwirkende Kulturakteure
    • Rückfragen / Anmerkungen Plenum
  • 11:55  Uhr: Im Gespräch mit Vertretern der C-Cities – ein Gesprächspartner je Stadt  GT, GRD, CHA, FAL, BRO – Moderation
    • Rückfragen / Anregungen Plenum 
  • 12:15/12:20 Uhr: Mittagspause
  • 13:30 Uhr: Workshopphase I - u.a. Musik, Geschichte und Brauchtum, Sport, Essen und Lifestyle, Pollicino, Ausstellungen sowie Theater und Literatur
  • 15:30 Uhr: Pause
  • 16:00 Uhr verschiedene kulturelle Exkursionen innerhalb der Stadt Gütersloh
  • 18:00 Uhr Ausklang Dreiecksplatz
  • 19:00 Uhr Abendessen
  • 20:00 Uhr gemeinsames Abendprogramm

Samstag, 14.05.2022 (kleiner Saal Stadthalle):

  • 09:00 Uhr: Workshopphase II - u.a. Musik, Geschichte und Brauchtum, Sport, Essen und Lifestyle, Pollicino, Ausstellungen sowie Theater und Literatur
  • 10:30 Uhr: Pause
  • 11:00 Uhr: Zusammenführung der Workshop-Ergebnisse
  • 12:00 Uhr: Diskussion der Ergebnisse
  • 13:00 Uhr: Mittagspause
  • 14:30 Uhr: Unterzeichnung der Charta im Beisein des Bürgermeisters, der internationalen Gäste und der Medien
  • 15:30 Uhr: verschiedene kulturelle Exkursionen innerhalb der Stadt Gütersloh II
  • 18:00 Uhr: Pause
  • 18:30 Uhr: Abendessen
  • 20:00 Uhr: gemeinsames Abendprogramm

Bildquelle: ©Pexels.com/fauxels

Meistgelesene Artikel

Horses for Heroes auf den Bethel athletics
Wusstest du das?

Integratives Sportfest mit rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr Tote in Dolomiten befürchtet
Allgemeines

Nach dem Gletschersturz in Norditalien könnte sich die Zahl der Toten erhöhen. Die Retter haben kaum Hoffnung für noch Vermisste. Bergsteiger Reinhold Messner rechnet mit weiteren Vorfällen dieser Art.

weiterlesen...
Motivsuche nach Bluttat in Kopenhagener Einkaufszentrum
Allgemeines

Viele Fragen sind offen angesichts des brutalen Gewaltakts in Dänemarks Hauptstadt. Ist der festgenommene 22-Jährige der Täter? Handelte er allein? Und warum feuerte er in die Menge?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vom „Jugendklo“ zum Jugendzentrum: Erzählcafé am 22. Juni
Veranstaltung

Fachbereich Kultur lädt in den Bauteil 5 ein

weiterlesen...
Barockkonzert
Veranstaltung

12. Juni um 18 Uhr in der Martin-Luther-Kirche

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner