24. März 2022 / Wusstest du das?

Earth Hour – Licht aus für den Klimaschutz

Gebäude der Stadt Gütersloh und der Evangelischen Kirche in Gütersloh sind dabei

von VS

An diesem Samstag schalten viele Menschen auf der ganzen Welt bewusst das Licht aus - Die sog. Earth Hour soll ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Auch die Stadt Gütersloh und die Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh beteiligen sich an dieser Aktion.

Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Gütersloh und der Ev. Kirchengemeinde Gütersloh:

Am Samstag, 26. März, ab 20:30 Uhr, heißt es bei der so genannten „Earth Hour“ für eine Stunde „Licht aus für den Klimaschutz“. Das gilt für Millionen Menschen auf der ganzen Welt, tausende Städte und Unternehmen machen mit. Die Aktion ist ein globales Zeichen für den Klimaschutz und einen lebendigen, friedlichen Planeten. Die Earth Hour des WWF ist die größte weltweite Klima- und Umweltschutzaktion. Frieden in der Welt einzufordern, ist in diesem Jahr ein weiteres wichtiges und ganz aktuelles Anliegen der Earth Hour.

Auch Gebäude in der Stadt Gütersloh und ihren Ortsteilen beteiligen sich in diesem Jahr erneut an der Aktion. Hier gehen am 26. März für eine Stunde die Lichter aus:

  • Rathaus
  • Wasserturm
  • Theater und Stadthalle (ausgenommen das Restaurant)
  • Apostelkirche
  • Weltladen Gütersloh
  • Verwaltung der Evangelischen Kirchengemeinde (Königstraße 6)
  • Evangelische Kirche Isselhorst

»Der Stadt Gütersloh und den Evangelischen Kirchengemeinden Gütersloh und Isselhorst ist es sehr wichtig, auch in diesen schwierigen Zeiten ein starkes Zeichen gegen den Klimawandel zu setzen«, betonen Helmut Hentschel, Klimaschutzbeauftragter der Stadt Gütersloh. Pfarrerin Erika Engelbrecht ergänzt: »Wir machen seit vier Jahren bei dieser Aktion mit und inzwischen gibt es auch einen fortlaufenden Beschluss des Presbyteriums, dass wir immer daran teilnehmen wollen.« 
 
Alle Gütersloher Bürger und Bürgerinnen können sich in ihrem Umfeld an der Earth Hour beteiligen und für eine Stunde das Licht ausschalten. Seit 2007 gibt es diese weltweite Aktion des WWF (World Wide Fund For Nature), an der sich im letzten Jahr über 500 Städte in Deutschland beteiligten. Inzwischen ist sie eine der größten und populärsten Aktionen für den Klimaschutz. Einige der bekanntesten Gebäude der Welt wie der Eiffelturm in Paris oder das Opernhaus von Sydney nahmen in den vergangenen Jahren an dieser Aktion teil.
 
Weitere Informationen zur Earth Hour unter: www.wwf.de/earth-hour
 
Bildunterzeile: Bei der Earth Hour am 26. März beteiligen sich öffentliche Gebäude der Stadt Gütersloh und der Evangelischen Kirche in Gütersloh.

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Fall Walldürn: Ermittlungen gehen bis ins neue Jahr
Allgemeines

Eine junge Frau wird tagelang festgehalten und vergewaltigt, in dem Haus finden Polizisten zwei weitere Frauen. So beschreiben Ermittler einen Fall aus Baden-Württemberg - und vermuten einen Serientäter.

weiterlesen...
«Eine Tragödie»: Sieben Tote nach Unwettern in Ischia
Allgemeines

Ein heftiges Unwetter hat auf der italienischen Urlaubsinsel Ischia schwere Schäden angerichtet. Rettungskräfte entdeckten bislang sieben Leichen. Es gibt noch Vermisste.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Stadt Gütersloh zeigt Flagge für ein Leben ohne Gewalt
Wusstest du das?

Blaue Fahne hängt vom 21. bis zum 26. November vor dem Rathaus.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner