24. Juli 2022 / Wusstest du das?

Gut in der Caritas-Tagespflege ankommen

Die Fahrer sind wichtige Ansprechpartner für die Gäste

„Die Arbeit gefällt mir richtig gut“, sagt Jürgen Fritzenkötter mit einem Lächeln im Gesicht. „Ich kann etwas für andere Menschen tun kann und im Ruhestand weiterhin aktiv sein.“ Der 65-jährige Rentner arbeitet seit einigen Monaten als Fahrer für die Caritas-Tagespflege in Gütersloh. Und mit seinem Job ist er rundum zufrieden. 

In der Tagespflege werden die Gäste morgens von zuhause abgeholt und tagsüber betreut. Die Seniorinnen und Senioren essen zusammen, machen Gesellschaftsspiele, werden kreativ. Bewegungsangebote und Ausflüge gibt es auch. Nachmittags werden sie von den Fahrerinnen und Fahrern wieder in ihre eigenen vier Wände zurückgebracht.  

Jürgen Fritzenkötter startet morgens gegen 7.30 Uhr. Etwa zwei Stunden ist er unterwegs, bis er „seine“ Gäste zur Tagespflege gebracht hat. Er begleitet die älteren Menschen auch zum Fahrzeug und unterstützt sie beim Ein- und Aussteigen. Nachmittags beginnt die Tour etwa um 15.30 Uhr. Während der Fahrten ist es ihm wichtig, eine angenehme Atmosphäre herzustellen. „Man kommt ins Gespräch, plaudert über das Wetter oder den vergangenen Urlaub. Schließlich sollen sich alle wohlfühlen und gut gelaunt in den Tag starten.“ 

Das klappt bisher prima, findet zum Beispiel Tagesgast Elisabeth S. „Herr Fritzenkötter und seine Kollegen sind sehr freundlich und zuvorkommend. Ich bin hundertprozentig zufrieden.“ 

An seiner Arbeit schätzt Jürgen Fritzenkötter, dass man mit so vielen unterschiedlichen Gästen zu tun hat. „Das ist abwechslungsreich, interessant – es macht Spaß.“ Im Team Caritas fühlt er sich ebenfalls angekommen. „Das Miteinander ist sehr wertschätzend, es gibt ein starkes Gemeinschaftsgefühl. Ich möchte die Arbeit gern noch lange weitermachen.“  

Der Caritasverband hat im Kreis Gütersloh acht Tagespflegen. Eine neunte wird im Juli in Rheda eröffnet. Fahrerinnen und Fahrer werden in den Einrichtungen immer mal wieder gesucht. Voraussetzung ist ein Führerschein Klasse B. Außerdem benötigt man einen Personenbeförderungsschein oder sollte die Bereitschaft mitbringen, einen zu erwerben. „Und natürlich sollte man gut mit Menschen können“, sagt Jürgen Fritzenkötter. 

Mehr unter www.caritas-jobs.info

Weitere Informationen: 
Die Caritas-Tagespflege in Gütersloh hat aktuell auch noch einige wenige freie Plätze für Gäste. Wer die Einrichtung kennenlernen möchte, ist herzlich zu einem Schnuppertag eingeladen. Bei Interesse und Fragen: Telefon (05241) 21276-10.  

Bildunterschrift: Fahrer Jürgen Fritzenkötter unterstützt Gast Elisabeth S. beim Aussteigen. Foto: Caritas Gütersloh

Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V.
Königstraße 36
33330 Gütersloh
Tel.: 05241 98830

Meistgelesene Artikel

Leinen ab im Riegerpark
In Gütersloh entdeckt...

Langersehnte Hundewiese ist fertiggestellt.

weiterlesen...
Stadtring Nordhorn/ Carl-Bertelsmann Straße - Unfallbeteiligte gesucht
Polizeimeldung

Radfahrer stürzt nach einem Beinahezusammenstoß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Weniger Corona-Neuinfektionen - 184 Todesfälle
Allgemeines

Erneut meldet das RKI weniger Corona-Neuinfektionen und eine gesunkene Sieben-Tage-Inzidenz. Doch die Datenlage bleibt undurchsichtig - das liegt vor allem am Meldeverhalten der Länder.

weiterlesen...
«Sex mit Kindern»: Prozess gegen R. Kelly eröffnet
Allgemeines

Erneut steht R. Kelly vor Gericht. Erneut geht es um den Vorwurf des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen. Eine zentrale Rolle im Prozess spielt ein inzwischen weltbekanntes Video.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wusstest du das?

Nutze die Vorteile von lokalem Arbeitgebermarketing und unserer kreisweiten Jobbörse

weiterlesen...
Sprachlich topfit ins neue Schuljahr starten
Wusstest du das?

Ferien-Sprachcamps für zugewanderte Schülerinnen und Schüler

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner