12. Januar 2022 / Aktuell

Kindertagespflegepersonen gesucht

Abteilung Jugend sucht Verstärkung

von VS

Der Kreis Gütersloh ist auf der Suche nach Kindertagespflegepersonen, sodass das Betreuungsmodell auch weiterhin als Alternative zur Betreuung in der Kindertagesstätte angeboten werden kann. Die Abteilung Jugend berät gerne alle Interessierten in einem ersten Gespräch.

Pressemitteilung des Kreises Gütersloh:

Familie und Beruf unter einen Hut bringen – das soll mit dem Betreuungsmodell der Kindertagespflege gelingen. Sie ist eine gute Alternative zur Betreuung in der Kindertagesstätte und bietet mit einer überschaubaren Anzahl von Kindern eine individuelle, flexible und familienähnliche Betreuung. Bevor die Kindertagespflegepersonen Kinder betreuen dürfen, müssen sie eine Pflegeerlaubnis von der Abteilung Jugend des Kreises Gütersloh erhalten.
Um den Eltern dieses Angebot vorhalten zu können, besteht insbesondere in den Orten Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz, Steinhagen, Werther (Westf.), Schloß Holte-Stukenbrock und Halle (Westf.) der Bedarf an weiterem Personal.
 
Kindertagespflegepersonen arbeiten selbstständig und können bis zu fünf Kinder sowohl im elterlichen Haushalt, in ihren eigenen - oder in angemieteten Räumlichkeiten gleichzeitig betreuen. Gemeinsam mit einer weiteren Kindertagespflegeperson dürfen maximal neun Kinder betreut werden. Die Kindertagespflege ist ein wichtiger Baustein zur Versorgung und Betreuung kleiner Kinder im Alter von ein bis drei Jahren. Eltern wählen diese Betreuungsform häufig für die erste Betreuung ihrer Kleinen "außer Haus", da Kindertagespflegepersonen eine enge Beziehung zu den Kindern aufbauen und eine intensivere Begleitung ermöglichen können.
 
Wer Interesse hat, Kinder entsprechend der qualitativen Vorgaben und nach dem Erhalt der Pflegeerlaubnis durch die Abteilung Jugend zu betreuen, kann sich an die Abteilung Jugend des Kreises Gütersloh wenden.
In einem umfangreichen Erstgespräch können Interessierte weitere Informationen über die Voraussetzungen einer selbstständigen Tätigkeit als Kindertagespflegeperson im Kreis Gütersloh bei der Abteilung Jugend -Fachbereich Kindertagespflege - erhalten. Für die Beratung stehen Isabel Greßhöner (Telefon: 05241/85-2482), Ellen Gieseker (Telefon: 05241/85-2485), oder Hanna Acikportali (Telefon: 05241/85-2486) zur Verfügung.
Erste Informationen gibt es bereits auf der Homepage des Kreises Gütersloh.
 
Bildzeile: 
(von oben nach unten): Ellen Gieseker, Hanna Acikportali und Isabel Greßhöner von der Abteilung Jugend beraten Interessierte zur Tätigkeit als Kindertagespflegeperson.

Quelle und Foto: ©Kreis Gütersloh 

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Allgemeines

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Portugiesische Nationalmannschaft trainiert am 14. Juni im Heidewald-Stadion
Stadt Gütersloh

Knapp 6000 Fans dürfen sich über kostenlose Karten freuen – Ausgabe von maximal vier Tickets pro Person im Rahmen...

weiterlesen...
„Mir ist wichtig, dass wir viel und offen sprechen“
Im Interview

Gespräch mit Pfarrer Thorsten Roland

weiterlesen...

Neueste Artikel

Fahrradprüfung an der Hundertwasserschule in Gütersloh
Polizeimeldung

Verkehr Fahrradprüfung an der Hundertwasserschule in Gütersloh Am Mittwoch (29.05., 08.45 Uhr - 11.00 Uhr) findet...

weiterlesen...
Stadt feiert 100 Jahre Jugendamt Gütersloh
Stadt Gütersloh

Familienfest am 8. Juni in Mohns Park – Veranstaltungsreihe von Juni bis November – 70-seitige Festschrift zeichnet...

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Eine Kolumne von Anuschka Bayer
Aktuell

Jugendslang und Ableismus

weiterlesen...
Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner