4. September 2018 / Allgemeines

30 Lesungen, 20 Orte, 10 Tage

Gütersloh wird wieder zur Lesestadt

30 Lesungen, 20 Orte, 10 Tage

Gütersloh wird vom 2. bis zum 11. November 2018 zum dritten Mal zur Lesestadt: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Lesestadt Gütersloh sind insgesamt rund 30 Lesungen und Aktionen an 20 unterschiedlichen Orten im Stadtgebiet geplant. Freuen dürfen sich die Gütersloher dabei unter anderem auf Bjarne Mädel, der zusammen mit Sven Stricker aus dessen Krimi „Sörensen fängt Feuer“ liest, die beliebten Kinderbuchautoren Ute Krause und Sven Gerhardt, Wander-Experte Manuel Andrack, Schauspieler Sky du Mont und den Historiker Guido Knopp.

Zu weiteren prominenten Autorinnen und Autoren, die in Gütersloh Station machen, gehören unter anderem Tamina Kallert und „Das bescheuerte Herz“-Autor Lars Amend. Die einzelnen Veranstaltungen finden in Gütersloher Geschäften und Gaststätten, aber auch im Stadtmuseum, der Weberei, der Skylobby und im Ratssaal statt. Die zehn Tage Lesevergnügen werden durch eine Vielzahl von Partnern und Sponsoren, darunter Bertelsmann und TERRITORY ermöglicht.

Die Schirmherrschaft für die Lesestadt Gütersloh übernehmen, wie bereits in den vergangenen Jahren, die Gütersloher Ehrenbürgerin Liz Mohn gemeinsam mit Bürgermeister Henning Schulz.

Meistgelesene Artikel

Am 01. Mai ist Saisoneröffnung im Tennisclub der Zukunft!
Sport in Gütersloh

Kommt vorbei und genießt ein abwechslungsreiches Programm

weiterlesen...
Alentejo – unberührtes Portugal
Good Vibes

Das Reisebüro Kleine Fluchten Gütersloh präsentiert einen Reisebericht

weiterlesen...
Ein Platz für Trauer und Gespräch im Stadtpark
Hilfe und Beratung

An der Trauerbank stehen Trauerbegleiter für Gespräche bereit

weiterlesen...

Neueste Artikel

Corona vs. Affenpocken: Zwei sehr unterschiedliche Erreger
Allgemeines

«Nicht schon wieder», dürften viele gedacht haben, als die ersten Fälle von Affenpocken in Deutschland gemeldet wurden. Dabei hat die Krankheit fast nichts mit Corona gemein. Ein Überblick.

weiterlesen...
Mann getöteter Lehrerin stirbt an «gebrochenem Herzen»
Allgemeines

Der Mann einer der beiden in Texas erschossenen Lehrerinnen ist tot. Nach dem Besuch einer Gedenkstätte fällt er einfach um. Eine Verwandte spricht von «gebrochenem Herzen» als Todesursache.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Corona vs. Affenpocken: Zwei sehr unterschiedliche Erreger
Allgemeines

«Nicht schon wieder», dürften viele gedacht haben, als die ersten Fälle von Affenpocken in Deutschland gemeldet wurden. Dabei hat die Krankheit fast nichts mit Corona gemein. Ein Überblick.

weiterlesen...
Mann getöteter Lehrerin stirbt an «gebrochenem Herzen»
Allgemeines

Der Mann einer der beiden in Texas erschossenen Lehrerinnen ist tot. Nach dem Besuch einer Gedenkstätte fällt er einfach um. Eine Verwandte spricht von «gebrochenem Herzen» als Todesursache.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner