11. Januar 2020 / Allgemeines

Abendlicher Rundgang mit dem Nachtwächter

Stadtführung mit Horn und Hellebarde am 24. Januar

Abendlicher Rundgang mit dem Nachtwächter
Stadtführung mit Horn und Hellebarde am 24. Januar

Am Freitag, 24. Januar, um 18.30 Uhr erschallt wieder der Ruf des Gütersloher Nachtwächters: Im traditionellen Gewand und ausgestattet mit Horn und Hellebarde lässt Klaus Gottenströter alte Stadttraditionen wieder lebendig werden und nimmt Interessierte mit auf seinen Rundgang durch das abendliche Gütersloh. Dabei kommen nicht nur interessante Fakten zur Stadtgeschichte zur Sprache, Gottenströter gewährt auch Einblicke in das damalige Leben.

Treffpunkt für den Rundgang ist auf der Wiese hinter der Apostelkirche. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig. Karten für die 1,5stündige Führung gibt es für 8,00 Euro/Person (erm. 6,00 Euro) online unter www.reservix.de oder im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH, Berliner Straße 63. Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 10-18 Uhr, Mi & Sa 10-14 Uhr.

Bildtext: Der beliebte Stadtführer Klaus Gottenströter führt als Nachtwächter durch das abendliche Gütersloh. (Foto: Gütersloh Marketing GmbH)

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
16 Stationen öffnen am Tag des offenen Denkmals
Veranstaltung

11. September: Viel Programm und Sonderführungen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

36-Jähriger in Dormagen erschossen - Zweite Leiche entdeckt
Allgemeines

In einem Kiosk in Dormagen fallen Schüsse. Menschen werden Zeugen der Erschießung eines 36-jährigen Mannes. Wenig später ist auch der mutmaßliche Schütze tot.

weiterlesen...
Methanausstoß beim Abfackeln von Erdgas höher als angenommen
Allgemeines

Bei der Ölförderung wird Erdgas freigesetzt und als Nebenprodukt ungenutzt verbrannt. Die Praxis ist umstritten. Eine Studie zeigt, dass die Klimawirkung womöglich größer ist als bisher gedacht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

36-Jähriger in Dormagen erschossen - Zweite Leiche entdeckt
Allgemeines

In einem Kiosk in Dormagen fallen Schüsse. Menschen werden Zeugen der Erschießung eines 36-jährigen Mannes. Wenig später ist auch der mutmaßliche Schütze tot.

weiterlesen...
Methanausstoß beim Abfackeln von Erdgas höher als angenommen
Allgemeines

Bei der Ölförderung wird Erdgas freigesetzt und als Nebenprodukt ungenutzt verbrannt. Die Praxis ist umstritten. Eine Studie zeigt, dass die Klimawirkung womöglich größer ist als bisher gedacht.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner