21. Juli 2019 / Allgemeines

Auf dem Segway durch Gütersloh

Mit Fahrspaß Gütersloh erkunden

Am 3. August um 12 Uhr gibt die Gütersloh Marketing GmbH in Kooperation mit dem Unternehmen TK Moving Events Interessierten wieder die Chance, auf einer geführten Segway-Tour die Stadt aus einer mal ganz anderen Perspektive zu erkunden und dabei viel Wissenswertes über das Leben und die Geschichte Güterslohs zu erfahren.

Zwei Stunden müssen die maximal 12 Teilnehmer der Tour einplanen: Etwa 1,5 Stunden dauert die Stadtführung auf den Segways, während der die Gruppe mühelos und umweltfreundlich zu den spannenden Sehenswürdigkeiten in und rund um Gütersloh gelangt. Eine halbe Stunde lang werden die Teilnehmer außerdem vor dem Start in die Handhabung und Fahrweise der Geräte eingewiesen. Danach geht es los: Begleitet vom Stadtführer Klaus Papstein fährt die Gruppe über die Kahlertstraße und den Alten Postdamm hinein bis in den Ortskern von Isselhorst. In Isselhorst angekommen gibt es einen kleinen Zwischenstopp bei der historischen Gaststätte „Zur Linde”, dortsteht eine kostenlose Erfrischung für Sie bereit. Danach geht es über den Postdamm und den Blankenhagener Weg vorbei am Mohns Park zurück zum Ausgangspunkt.

Das Mindestalter beträgt 15 Jahre. Erforderlich sind außerdem mindestens ein Mofa-Führerschein sowie das Tragen eines Helmes, der bei Bedarf kostenfrei leihweise zur Verfügung gestellt wird. Karten für die Tour sind für 65 Euro/Person gibt es im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH, Berliner Str. 63, Telefon 05241-211360. Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 10-18 Uhr, Mi & Sa 10-14 Uhr. Weitere Informationen gibt es auch unter www.guetersloh-marketing.de unter der Rubrik „Stadtführungen”.

Bildtext: Mit dem Segway entspannt die Stadt erkunden (Foto: Gütersloh Marketing)

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Claus Grabke in der Hall of Fame
Wusstest du das?

Der Gütersloher wird als erster Europäer in die „Skateboarding Hall of Fame" aufgenommen!

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Allgemeines

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...
Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Angriff bei privater EM-Party - Polizei erschießt Mann
Allgemeines

In Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt verletzt ein Mann zwei Menschen auf einem kleinen Hoffest schwer. Kurz zuvor soll er einen Mann erstochen haben. Das Motiv ist unklar.

weiterlesen...
Kreiswahlausschuss: Alles im Rahmen des Üblichen, keine besonderen Vorkommnisse
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Der Kreiswahlausschuss für die Europawahl vom 9. Juni hat in seiner Sitzung am Donnerstagabend, 13. Juni,...

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Angriff bei privater EM-Party - Polizei erschießt Mann
Allgemeines

In Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt verletzt ein Mann zwei Menschen auf einem kleinen Hoffest schwer. Kurz zuvor soll er einen Mann erstochen haben. Das Motiv ist unklar.

weiterlesen...
Lächelnde Kate zeigt sich nach halbem Jahr öffentlich
Allgemeines

Es ist der königliche Auftritt des Jahres: Rund zweieinhalb Monate, nachdem ihre Krebserkrankung bekannt wurde, macht Kate wieder bei einem offiziellen Termin mit. Der Alltag ist aber noch fern.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner