25. März 2020 / Allgemeines

Außerplanmäßiger Einsatz wegen Berufsschulschließung

Notfallsanitäter-Auszubildende im praktischen Dienst

Gütersloh (gpr). Eigentlich würden Chiara Fissenewert (21) und Christoph Altewischer (20), beide im ersten Ausbildungsjahr zum Notfallsanitäter bei der Berufsfeuerwehr Gütersloh, momentan im Studieninstitut Westfalen Lippe für Medizin und Rettungswesen in Bielefeld sitzen und einen Theorieblock ihrer Ausbildung absolvieren. Von den Schulschließungen zur Vorbeugung der Ausbreitung des Corona-Virus ist jedoch auch der Berufsschulunterricht der Auszubildenden betroffen. Deshalb unterstützen die beiden angehenden Notfallsanitäter jetzt außerplanmäßig ihre Kolleginnen und Kollegen im Rettungsdienst und lernen den Theorieteil nun ganz konkret in der Praxis kennen.

„Zur Notfallsanitäter-Ausbildung gehört der dreimonatige Abschnitt, in dem die Auszubildenden zunächst zu Rettungssanitätern ausgebildet werden“, erklärt Andreas Pollmeier, Abteilungsleiter Rettungsdienst bei der Berufsfeuerwehr Gütersloh. „Mit diesem Abschluss sind sie bereits befugt, einen Krankenwagen zu fahren.“ Und so kommt es, dass Chiara Fissenewert und Christoph Altewischer mit dem Krankenwagen für die Krankentransporte in Gütersloh zuständig sind. Ein Einsatz, der die Kolleginnen und Kollegen gerade in der Corona-Krise unterstützt.
 
Als Schutz- und Vorsichtsmaßnahme, um eine weitere Verbreitung der Infektion mit dem Corona-Virus einzudämmen, wurden die Abläufe in allen Bereichen der Berufsfeuerwehr Gütersloh umgestellt. Die eingeteilten Dienstgruppen im Feuer- und Rettungsdienst bleiben aktuell in ihren Gruppen zusammen und wechseln nicht mehr intern die Schichten. So soll ausgeschlossen werden, dass ganze Dienstgruppen bei einem Verdachtsfall betroffen sind.
 
 
Bildzeile:
Chiara Fissenewert (l.) und Christoph Altewischer unterstützen aktuell im praktischen Dienst der Berufsfeuerwehr Gütersloh.
 

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Claus Grabke in der Hall of Fame
Wusstest du das?

Der Gütersloher wird als erster Europäer in die „Skateboarding Hall of Fame" aufgenommen!

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Allgemeines

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...
Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Allgemeines

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...
Auswertung zeigt: Bodensee wird wärmer
Allgemeines

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Allgemeines

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...
Auswertung zeigt: Bodensee wird wärmer
Allgemeines

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner