8. August 2021 / Allgemeines

Betrunkener verfährt sich und bittet Polizei um Hilfe

Beamte in Niedersachsen kontrollieren gerade ein anderes Fahrzeug, als sich ihnen ein Autofahrer nähert und nach dem Weg fragt. Den Polizisten fällt sofort die Alkoholfahne des Mannes auf.

In Niedersachsen ist der Polizei ein betrunkener Autofahrer ins Netz gegangen - ganz freiwillig. (Symbolbild)
von dpa

Ein stark betrunkener Autofahrer hat sich auf der Autobahn 1 in Niedersachsen verfahren und ausgerechnet die Polizei nach dem richtigen Weg gefragt.

Die Beamten hatten an einer Raststätte im Bereich Harpstedt gerade einen anderen Wagen für eine Verkehrskontrolle angehalten, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei. Plötzlich hielt der betrunkene Fahrer vor dem Streifenwagen an, stieg aus und erkundigte sich nach dem Weg.

Den Polizisten fiel sofort der Alkoholgeruch bei dem 57-Jährigen auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,61 Promille. Zusätzlich wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Gegen den Mann wurde laut Polizei ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.


Bildnachweis: © Daniel Karmann/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Notfallseelsorger stehen Familien nach Schulweg-Attacke bei
Allgemeines

Einfach da sein und zuhören: Diese Hilfe ist für die Angehörigen gerade ganz wichtig. Notfallseelsorger stehen in der Trauer um die getötete 14-Jährige und ihre schwer verletzte Mitschülerin bei.

weiterlesen...
Guterres vor Weltnaturgipfel: «Frieden mit Natur schließen»
Allgemeines

Zum Weltnaturgipfel in Kanada richten Premier Trudeau und UN-Chef Guterres warnende Worte an die Teilnehmerstaaten: Die Natur werde attackiert - und die «Menschheit zur Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Notfallseelsorger stehen Familien nach Schulweg-Attacke bei
Allgemeines

Einfach da sein und zuhören: Diese Hilfe ist für die Angehörigen gerade ganz wichtig. Notfallseelsorger stehen in der Trauer um die getötete 14-Jährige und ihre schwer verletzte Mitschülerin bei.

weiterlesen...
Guterres vor Weltnaturgipfel: «Frieden mit Natur schließen»
Allgemeines

Zum Weltnaturgipfel in Kanada richten Premier Trudeau und UN-Chef Guterres warnende Worte an die Teilnehmerstaaten: Die Natur werde attackiert - und die «Menschheit zur Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner