2. Januar 2024 / Allgemeines

Ermittlungen gegen 15-Jährigen wegen Totschlags

Ein Teenager ruft die Polizei und gibt an, seine Freundin getötet zu haben. Gegen den 15-Jährigen wird nun wegen Totschlags ermittelt.

Im Ulmer Stadtteil Wiblingen hat ein 15-Jähriger seine gleichaltrige Freundin mutmaßlich erwürgt.
von dpa

Nach dem Tod einer 15-Jährigen ermittelt die Staatsanwaltschaft Ulm nun wegen Totschlags gegen deren gleichaltrigen Freund. Das teilte die Anklagebehörde mit. Der Jugendliche hatte am Mittwoch vergangener Woche per Notruf angegeben, seine Freundin getötet zu haben. Das Mädchen wurde zunächst wiederbelebt, starb aber Tage später im Krankenhaus.

Die Polizei hatte den Tatverdächtigen in der Nähe des mutmaßlichen Tatorts in einem Wald festgenommen. Zur Tat äußerte er sich laut Staatsanwaltschaft nicht. Das Mädchen, das gewürgt worden sein soll, wird noch diese Woche obduziert. Die Hintergründe der Tat sind unklar.

Nach dpa-Informationen gibt es eine Verbindung zu dem Todesfall einer Siebenjährigen vergangenes Jahr an Ostern in Ulm - der Täter von damals soll demnach der Vater des jetzt tatverdächtigen 15-Jährigen sein. Der Mann tötete im Wahn seine sieben Jahre alte Tochter am Ostermontag in der Nähe eines Ulmer Schulzentrums. Das Landgericht Ulm ordnete erst Ende November die Unterbringung des Mannes in einem psychiatrischen Krankenhaus an. Laut Gericht ist er schizophren und nicht schuldfähig. Zunächst hatte «Bild» berichtet.


Bildnachweis: © Jason Tschepljakow/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Tipps für Elektroinstallationen bei Renovierungen und Neubauten
In Gütersloh entdeckt...

Dein Partner für Elektroinstallationen und Gebäudetechnik aus Gütersloh

weiterlesen...

Neueste Artikel

Risiko Festzelt? Noroviren und Masseninfektionen
Allgemeines

Wie schnell sich Noroviren ausbreiten können, zeigen Hunderte Infektionen in einem Festzelt auf dem Frühlingsfest in Stuttgart. Ein Mediziner spricht von perfekten Bedingungen.

weiterlesen...
SOS-Kinderdorf wird 75: Kriege belasten Kinder
Allgemeines

Die Organisation wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Heute litten Kinder noch genauso in Konflikten, sagt die Leiterin der Bewegung. Doch auch Trends in Ländern wie Deutschland machen Sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Risiko Festzelt? Noroviren und Masseninfektionen
Allgemeines

Wie schnell sich Noroviren ausbreiten können, zeigen Hunderte Infektionen in einem Festzelt auf dem Frühlingsfest in Stuttgart. Ein Mediziner spricht von perfekten Bedingungen.

weiterlesen...
SOS-Kinderdorf wird 75: Kriege belasten Kinder
Allgemeines

Die Organisation wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Heute litten Kinder noch genauso in Konflikten, sagt die Leiterin der Bewegung. Doch auch Trends in Ländern wie Deutschland machen Sorgen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner