Aktuelles

Ferienprogramm für Schulbauten

Ferienprogramm für Schulbauten

Sommerzeit – Ferienzeit: nicht für Sanierungs- und Baumaßnahmen in städtischen Schulen. Insgesamt stehen in diesen Wochen zehn Projekte auf der Liste, darunter natürlich auch die großen Investitionsmaßnahmen: der erste Bauabschnitt der Gesamtschule 3., die nach den Sommerferien mit den fünften Klassen am Standort der bisherigen Hauptschule Nord an den Start geht, die Erweiterung der Mensa in der Grundschule Pavenstädt und der Erweiterungsbau des Städtischen Gymnasiums an der Moltkestraße (Ersatz für das so genannte „Kunsthaus“).

Das neue Mensagebäude der Grundschule Pavenstädt soll bis zum Beginn des neuen Schuljahrs betriebsbereit sein, beim „Kunsthaus“ liegen die Bauarbeiten ebenfalls im Zeitplan. Hier ist die Decke über dem Erdgeschoss jetzt eingezogen, die Fertigstellung ist für Februar 2019 geplant.

Ein Schwerpunkt bei den Sommerferienarbeiten sind die Verkabelungen für WLAN in den Grundschulen Isselhorst und Pavenstädt sowie in der Janusz-Korczak-Gesamtschule. In der Grundschule Große Heide werden Akustikdecken inklusive Beleuchtung installiert. In der Kapellenschule in Avenwedde steht die Sanierung der Aula auf dem Programm. Hier werden Akustikdecken inklusive Beleuchtung und Medientechnik installiert. In der Grundschule Nordhorn sind Sanierung und barrierefreier Ausbau der Toilettenanlage auf der To-Do-Liste für die Sommerwochen. In der Anne-Frank-Gesamtschule steht die Sanierung der Toiletten in der ersten Etage im Erdgeschoss und im Mensabereich an.

Allein die Investitionen des Sommerferienprogramms umfassen ein Volumen von rund einer Millionen Euro. Zusammen mit 3. Gesamtschule, Mensa Pavenstädt und Städtischem Gymnasium wird zur Zeit an Schulbaumaßnahmen in Höhe von insgesamt rund acht Millionen gearbeitet.

Bild: Der Erweiterungsbau des Städtischen Gymnasiums wächst im Zeitplan und verdeckt bald die Sporthalle dahinter.

Teile diesen Artikel: