16. Juli 2021 / Allgemeines

Merkel erwägt baldigen Besuch im Katastrophengebiet

Nach einem Gespräch mit der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz erwägt Bundeskanzlerin Angela Merkel einen Besuch im Katastrophengebiet. Sie habe den Menschen Hilfe zugesichert.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht während einer Pressekonferenz im Weißen Haus.
von dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel erwägt einen baldigen Besuch im Katastrophengebiet in Rheinland-Pfalz.

Wie der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, am Freitag nach der Teilnahme Merkels an einer Videokonferenz des Landeskrisenstabs Rheinland-Pfalz mitteilte, ist die Bundeskanzlerin mit der Landesregierung über einen baldigen Besuch im Katastrophengebiet im Gespräch.

Merkel habe sich im Gespräch mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Vertretern der Einsatzkräfte und Landesministerien über die aktuelle Lage in den Katastrophengebieten und den Stand der Rettungsarbeiten informiert. Die Bundeskanzlerin habe den betroffenen Menschen in Rheinland-Pfalz die kurz- ebenso wie langfristige Unterstützung des Bundes zugesichert.


Bildnachweis: © Susan Walsh/AP/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Neueste Artikel:

Weltweit mehr als 200 Millionen Corona-Infektionen
Allgemeines

Aufgrund der rasanten Verbreitung der Delta-Variante stieg die Zahl der Neuinfektionen zuletzt stark an. Die Zahl der weltweit bestätigten Todesfälle hat sich seit Ende Januar verdoppelt.

weiterlesen...
EU fehlen valide Daten für Zulassung von Sputnik V
Allgemeines

Der russische Impfstoff Sputnik V ist laut Herstellerangaben weltweit in 69 Staaten zugelassen, in Europa allerdings nicht. Für eine Freigabe fehlen offenbar noch immer genügend valide Daten.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Weltweit mehr als 200 Millionen Corona-Infektionen
Allgemeines

Aufgrund der rasanten Verbreitung der Delta-Variante stieg die Zahl der Neuinfektionen zuletzt stark an. Die Zahl der weltweit bestätigten Todesfälle hat sich seit Ende Januar verdoppelt.

weiterlesen...
EU fehlen valide Daten für Zulassung von Sputnik V
Allgemeines

Der russische Impfstoff Sputnik V ist laut Herstellerangaben weltweit in 69 Staaten zugelassen, in Europa allerdings nicht. Für eine Freigabe fehlen offenbar noch immer genügend valide Daten.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner