8. Januar 2022 / Allgemeines

Mindestens 17 Tote bei Busunfall in Ägypten

Wieder ist es zu einem schweren Busunfall in Ägypten gekommen. Dabei haben mindestens 17 Menschen ihr Leben verloren.

Mitarbeiter kümmern sich um den verunglückten Bus in der ägyptischen Provinz Südsinai.
von dpa

Bei einem Busunfall in Ägypten sind 17 Menschen getötet und weitere 17 verletzt worden. Zwei Busse seien am Samstagmorgen im Süden der Sinai-Halbinsel zusammengestoßen, wie Sicherheitskreise mitteilten.

Die Unfallursache war zunächst unklar. Einer der Busse war den Angaben nach auf dem Weg in den Badeort Scharm el-Scheich. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

In Ägypten kommt es häufig zu schweren Unfällen mit vielen Toten. Unvorsichtige und aggressive Fahrweisen sind in dem nordafrikanischen Land weit verbreitet. Zudem sind viele Straßen in schlechtem Zustand.


Bildnachweis: © -/XinHua/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
Parkplätze am Marktplatz durch Michaeliskirmes belegt
Aktueller Hinweis

Sondertickets für Parkhäuser von der Stadt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sternekoch Alfons Schuhbeck vor Gericht
Allgemeines

Es wird ernst für Star-Koch Alfons Schuhbeck: An diesem Mittwoch beginnt sein Prozess wegen Steuerhinterziehung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sternekoch Alfons Schuhbeck vor Gericht
Allgemeines

Es wird ernst für Star-Koch Alfons Schuhbeck: An diesem Mittwoch beginnt sein Prozess wegen Steuerhinterziehung.

weiterlesen...
Leopoldina-Präsident: Großer Forschungsbedarf bei Long Covid
Allgemeines

Allein in Europa gibt es Schätzungen zufolge Millionen Betroffene. Doch die Therapieangebote gegen Long Covid sind einem Experten zufolge zu gering bemessen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner