2. Januar 2019 / Allgemeines

Neuer Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Erstes Treffen am 8. Januar

Gütersloh. Die Notwendigkeit ein Familienmitglied zu pflegen kommt häufig ganz unerwartet. Die Angehörigen fühlen sich oft mit ihren Problemen und Nöten allein gelassen. Eine Hilfe bietet jetzt der Gesprächskreis für pflegende Angehörige, der durch das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe (KoPS) des Kreises Gütersloh ins Leben gerufen wurde. Hier haben pflegende Angehörige die Möglichkeit über alltägliche Sorgen zu sprechen und Neues zu erfahren. Der Angehörigengesprächskreis findet jeden 2. Dienstag im Monat zwischen 10 und 12 Uhr im Gruppenraum des Seniorenheims Dr. Murken (Neuenkirchener Straße 12, 33332 Gütersloh, 1. Etage) statt. Das erste Treffen wird am Dienstag, 8. Januar, um 10 Uhr ein. Einzelne Parkmöglichkeiten finden sich direkt vor dem Gebäude, weitere Plätze sind in unmittelbarer Nähe auf dem öffentlichen Parkplatz der ‚Weberei‘ vorhanden. Weitere Informationen erteilt Irina Perschin (Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe) unter 05241/822104.

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Italien: Suche nach Vermissten auf Ischia dauert an
Allgemeines

Anhaltende Stürme und Regen erschweren die Arbeit der Rettungskräfte auf Ischia. Heute soll der Notstand erklärt werden.

weiterlesen...
Bericht: Sexismus und Rassismus bei der Londoner Feuerwehr
Allgemeines

Der Untersuchungsbericht über die Londoner Feuerwehr ist erschreckend - Frauenfeindlichkeit und Rassismus sind an der Tagesordnung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Italien: Suche nach Vermissten auf Ischia dauert an
Allgemeines

Anhaltende Stürme und Regen erschweren die Arbeit der Rettungskräfte auf Ischia. Heute soll der Notstand erklärt werden.

weiterlesen...
Bericht: Sexismus und Rassismus bei der Londoner Feuerwehr
Allgemeines

Der Untersuchungsbericht über die Londoner Feuerwehr ist erschreckend - Frauenfeindlichkeit und Rassismus sind an der Tagesordnung.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner