2. Januar 2019 / Allgemeines

Neuer Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Erstes Treffen am 8. Januar

Gütersloh. Die Notwendigkeit ein Familienmitglied zu pflegen kommt häufig ganz unerwartet. Die Angehörigen fühlen sich oft mit ihren Problemen und Nöten allein gelassen. Eine Hilfe bietet jetzt der Gesprächskreis für pflegende Angehörige, der durch das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe (KoPS) des Kreises Gütersloh ins Leben gerufen wurde. Hier haben pflegende Angehörige die Möglichkeit über alltägliche Sorgen zu sprechen und Neues zu erfahren. Der Angehörigengesprächskreis findet jeden 2. Dienstag im Monat zwischen 10 und 12 Uhr im Gruppenraum des Seniorenheims Dr. Murken (Neuenkirchener Straße 12, 33332 Gütersloh, 1. Etage) statt. Das erste Treffen wird am Dienstag, 8. Januar, um 10 Uhr ein. Einzelne Parkmöglichkeiten finden sich direkt vor dem Gebäude, weitere Plätze sind in unmittelbarer Nähe auf dem öffentlichen Parkplatz der ‚Weberei‘ vorhanden. Weitere Informationen erteilt Irina Perschin (Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe) unter 05241/822104.

Neueste Artikel:

EU fehlen valide Daten für Zulassung von Sputnik V
Allgemeines

Der russische Impfstoff Sputnik V ist laut Herstellerangaben weltweit in 69 Staaten zugelassen, in Europa allerdings nicht. Für eine Freigabe fehlen offenbar noch immer genügend valide Daten.

weiterlesen...
Trockenheit verursacht Vielfaches an Schadholz in Wäldern
Allgemeines

Wohl noch nie ist in den deutschen Wäldern so viel Schadholz angefallen. Sein Anteil am Holzeinschlag ist auf den Rekordwert von 75 Prozent gestiegen. Ein Grund sind auch fehlende Niederschläge.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

EU fehlen valide Daten für Zulassung von Sputnik V
Allgemeines

Der russische Impfstoff Sputnik V ist laut Herstellerangaben weltweit in 69 Staaten zugelassen, in Europa allerdings nicht. Für eine Freigabe fehlen offenbar noch immer genügend valide Daten.

weiterlesen...
Trockenheit verursacht Vielfaches an Schadholz in Wäldern
Allgemeines

Wohl noch nie ist in den deutschen Wäldern so viel Schadholz angefallen. Sein Anteil am Holzeinschlag ist auf den Rekordwert von 75 Prozent gestiegen. Ein Grund sind auch fehlende Niederschläge.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner