19. August 2019 / Allgemeines

Neuer Rettungswagen im Einsatz

Ein neues Team für mehr Sicherheit

Steinhagen. Wenn der Notruf eingeht, zählt jeder Augenblick. Das Retter-Team hat keine Zeit zu verlieren, auf geht’s zum Rettungswagen! Der leuchtrot-weiße Sprinter ist das wichtigste Hilfsmittel im Rettungsdienst und gehört zur festen Ausstattung in jeder Wache. Das neunköpfige Rettungs-Team, das seit Anfang des Jahres in Steinhagen-Amshausen positioniert ist, hat ein brandneues Einsatzfahrzeug bekommen und kann damit eine optimale Notfallversorgung im 24-Stunden-Dienst garantieren.
 
Mit dem neuen Rettungswachen-Standort in Steinhagen hat der Kreis Gütersloh das Netz der Notfallversorgung verdichtet. Das neue Team vor Ort ist vorerst in den Räumlichkeiten der Feuerwehr untergebracht. „Die Kollegen von der Feuerwehr haben uns herzlich aufgenommen und uns sogar fast das komplette Erdgeschoss überlassen“, erklärt Marc Winkler, stellvertretender Rettungswachenleiter. Auch der RTW hat seinen festen Platz in der Fahrzeughalle bekommen.
 
Das Mercedes-Modell verfügt über eine moderne, technische Ausstattung. Winkler: „Das Keyless-Go-System beschleunigt den Start noch um einige Sekunden. Außerdem entspricht das gesamte Cockpit samt Ausstattung eher dem eines Pkws als dem eines typischen Sprinters.“ Wie auch bereits seine Vorgängermodelle verfügt der RTW über ein spezielles Navigationssystem, das direkt mit der Kreisleitstelle für den Rettungsdienst, Feuer- und Katastrophenschutz verbunden ist. Das bedeutet: Sobald der Notruf eingeht, sendet der Computer die einsatzrelevanten Daten an den RTW. Wenn die Retter aufbrechen, hat das Navi bereits die schnellste Route errechnet. Dabei berücksichtigt es die aktuelle Verkehrslage, mögliche Straßensperrungen oder Umleitungen. „Wir haben ein sehr sicheres Fahrgefühl in dem RTW und dank seiner guten Straßenlage ist auch der Patiententransport angenehmer und vor allem auch schonender“, hebt Winkler hervor. Der Patientenbereich ist ähnlich wie bei den Vorgängermodellen aufgebaut.
 
Doch bevor der RTW seinen ersten Einsatz fahren konnte, war Teamarbeit gefragt. Drei Tage lang hatte sich das gesamte Rettungswachen-Team um die Ausstattung des Fahrzeuges gekümmert. Elektrische Geräte wurden installiert und mussten anschließend auf ihre Betriebsfähigkeit geprüft werden. Außerdem müssen alle Medikamente und Instrumente stets griffbereit an vordefinierten Stellen liegen. „Wir arbeiten nach einem strikten Organisationsmuster, damit wir im Ernstfall schnell alle Utensilien zur Hand haben.“ Das gilt für den Behandlungsraum im RTW wie auch für die Einsatzrucksäcke. Auch die müssen immer komplett gepackt sein. Ihr fester Platz ist die Schublade im Außenbereich des Fahrzeuges. Dort finden die Einsatzkräfte übrigens auch andere mobile Instrumente wie zum Beispiel einen Defibrillator. Ausziehbare Trittstufen erleichtern den Team-Mitgliedern, auch die höher gelegenen Schubladen zu erreichen. Sobald der RTW komplett ausgestattet und bepackt war, kam die Labelmaschine zum Einsatz. Denn jede einzelne Schublade erhielt eine Beschriftung.
 
Mit ihrem modernen und top ausgestatteten RTW sind die Rettungskräfte bei Notfällen in Steinhagen sowie in Teilen von Halle (Westf.), Künsebeck, Gütersloh-Isselhorst und über die Kreisgrenzen hinaus auch in Bielefeld-Quelle unterwegs.
 
Zum Thema: Die neue Rettungswache in Steinhagen
Seit Anfang des Jahres ist der Rettungsdienst des Kreises Gütersloh mit einem eigenen Team in Steinhagen vertreten. Vorerst dürfen die Rettungskräfte die Räumlichkeiten der Feuerwehr in Amshausen mit nutzen. Langfristig wird an der Bahnhofstraße/ Ecke Liebigstraße in Steinhagen eine Rettungswache eingerichtet werden.

Meistgelesene Artikel

Street Food to go
Wusstest du das?

Fünf Food Trucks auf dem Berliner Platz

weiterlesen...
22-jähriger stirbt nach Frontalcrash
Polizeimeldung

Polizei schritt gegen Schaulustigen ein

weiterlesen...
Corona: Kreisverwaltung im Ausnahmezustand
Aktuell

Manche Abteilungen zurückgefahren

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Feuer an der Kökerstraße - Kriminalpolizei ermittelt
Polizeimeldung

Sachschaden im sechsstelligen Bereich

weiterlesen...
Kunst am roten Teppich
Good Vibes

Ein Auftakt zu einem neuen Projekt

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: