4. Mai 2019 / Allgemeines

Pfandbecher To-Go

Sag' Müll den Kampf an!

Die Stadt Gütersloh will dem überflüssigen Müll, den Coffee-to-go Becher verursachen die Stirn bieten. Daher hat die Stadt einen Pfandbecher-to-go entwickelt und auf den Markt gebracht.

Dieser kostet einen Euro Pfand, welchen der Käufer aber bei der Rückgabe des jeweiligen Bechers zurückerhält. Das Säubern der Becher übernehmen die teilnehmenden Geschäfte. Der Becher ist in etwa 400 mal wiederverwendbar und somit eine echte Entlastung für die Umwelt.

In Deutschland werden pro Stunde etwa 320.000 Coffe-to-go Becher weggeworfen, was diese Aktion der Stadt Gütersloh nicht nur zu einer guten Aktion für die Stadt, sondern für die ganze Umwelt macht.

Quelle: Radio Gütersloh 

Meistgelesene Artikel

Neue Kita „Ahornallee“ bietet 88 Kindern Betreuung in modernem Gebäude
Für die ganze Familie

Stadt Gütersloh hat nun 4228 Betreuungsplätze im Angebot

weiterlesen...
Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Studie: Extreme Dürre in Europa alle 20 Jahre zu erwarten
Allgemeines

Teile Europas haben einen beispiellosen Dürresommer erlebt. Schon mit dem heutigen Stand des Klimawandels muss der Kontinent damit nun alle 20 Jahre rechnen. Doch die Erde heizt sich weiter auf.

weiterlesen...
174.112 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 577,5
Allgemeines

Die Inzidenz ist sprunghaft angestiegen. Aber der Wert sagt mittlerweile nur noch bedingt etwas über das Infektionsgeschehen in Deutschland aus - denn viele Coronafälle werden nicht registiert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Studie: Extreme Dürre in Europa alle 20 Jahre zu erwarten
Allgemeines

Teile Europas haben einen beispiellosen Dürresommer erlebt. Schon mit dem heutigen Stand des Klimawandels muss der Kontinent damit nun alle 20 Jahre rechnen. Doch die Erde heizt sich weiter auf.

weiterlesen...
174.112 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 577,5
Allgemeines

Die Inzidenz ist sprunghaft angestiegen. Aber der Wert sagt mittlerweile nur noch bedingt etwas über das Infektionsgeschehen in Deutschland aus - denn viele Coronafälle werden nicht registiert.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner