Aktuelles

Start ins Eheglück unter Palmen

Start ins Eheglück unter Palmen

Heiraten in Gütersloh? Das geht auch anders! Umgeben vom Grün – direkt unter Palmen: Das Standesamt on Tour der Stadt Gütersloh macht es möglich. Vergangenen Freitag (21.09.) gaben sich insgesamt sechs Paare im Palmenhauscafé im Botanischen Garten das Ja-Wort. Unter ihnen waren auch Björn und Birgit Schoski, geborene Boltsch. Die beiden sind sich einig: Idyllischer kann der Start ins Eheglück wohl kaum beginnen.

„Wir haben eine ganz besondere Location für die Trauung gesucht“, verrät das Brautpaar. Gemütlich sollte der Ort sein – und nicht alltäglich: „Wir haben uns direkt ins Palmenhauscafé verliebt. Umgeben vom Grün kann man hier seine Blicke schweifen lassen und abschalten“, ergänzt die Braut. Ein halbes Jahr vor dem Trautermin mussten sich Björn und Birgit Schoski beim Standesamt anmelden. Ein bisschen Glück gehörte auch dazu, denn das außergewöhnliche „Trauzimmer“ ist sehr beliebt.  Getraut wurde das Ehepaar von Claudia Wiegelmann, Leiterin des Standesamtes der Stadt Gütersloh. Auch die Standesbeamtin schwärmt vom Palmenhauscafé: „Glückliche Paare vor dieser einzigartigen Kulisse zu trauen, ist schon ein kleines Highlight“.

So ungewöhnlich der Ort ihrer Trauung, so klassisch-romantisch war der Antrag am 18. März 2018 – umgeben von Kerzenschein stellte der Bräutigam seiner Außerwählten die Frage aller Fragen. Vier Jahre zuvor hatten sich die beiden kennen und lieben gelernt. Mit einer Nachricht in einem sozialen Netzwerk fing alles ganz unspektakulär an. „Wir haben circa eine Woche den ganzen Tag und die ganze Nacht geschrieben, bis wir uns endlich bei ihm getroffen haben“, erklärt die Braut und erinnert sich zurück: „Es war Liebe auf den ersten Blick“.


Das Palmenhauscafé als Trauzimmer

Lichtdurchflutet, freundlich und individuell ist das Palmenhauscafé. Von drinnen erschließt sich ein einmaliger Blick in den naturnahen Garten – harmonisch, idyllisch, echt. Und auch von außen kann es überzeugen, denn hier verbinden sich Gegenwart und ein Stück Geschichte: Im Jahr 1938 erbaut, wurde das Palmenhaus schon in den 1970er Jahren abgerissen. Das heutige Palmenhauscafé ist nach diesem historischen Vorbild komplett neu errichtet und im Jahr 2004 eingeweiht worden.

Schon seit 2006 finden regelmäßig Trauungen im Palmenhauscafé im Botanischen Garten statt. Heiraten im Grünen ist schließlich außergewöhnlich und besonders.

Das Standesamt on Tour bietet mehrmals im Jahr heiratswilligen Paaren die Möglichkeit, sich an einem ungewöhnlichen Ort das Ja-Wort zu geben. Neben dem Palmenhauscafé machte das Standesamt bereits im Stadtmuseum (vor historischer Kulisse) und in der Kirchstraße (am „magischen“ Datum 08.08.2018) halt. In diesem Jahr können Paare noch im Rahmen einer Candle-Light-Trauung in der Kirchstraße 21 den Bund fürs Leben schließen. Für diesen Termin am 7. Dezember 2018 gibt es aktuell noch freie Termine – sogar in den Abendstunden, wenn es draußen bereits dunkel ist.

Wer hingegen Gefallen an der malerischen Kulisse des Palmenhauscafés gefunden hat, muss sich noch bis zum nächsten Jahr gedulden.

Teile diesen Artikel: