24. September 2018 / Allgemeines

Energieaktionstage mit Kiebitzhof-Besichtigung

Fachmann des Unternehmens Senertec steht für Fragen zur Verfügung

Energieaktionstage mit Kiebitzhof-Besichtigung

Auf dem Kiebitzhof an der Rhedaer Straße 220 kommt die Kraft-Wärme-Kopplung zum Einsatz. Am Samstag, 29. September, ab 10 Uhr, bei einer Radtour im Rahmen der Energieaktionstage, steht dort Ingo Strotmann vom Fachunternehmen Senertec für alle Fragen zur Technologie der Kraft-Wärme-Kopplung sowie für Informationen zur Funktion von Blockheizkraftwerken und deren Kosten und Förderung zur Verfügung. Sowohl alle Endverbraucher und Hauseigentümer als auch Akteure und Multiplikatoren wie Handwerker, Architekten und Energieberater sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Eigenheimbesitzer und auch Gewerbebetriebe, die auf der Suche nach einem ökologisch sinnvollen Heizsystem sind, interessieren sich für die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Was aber steckt genau dahinter? Die KWK produziert gleichzeitig Strom und Wärme direkt im Eigenheim oder Gewerbebetrieb. Sie nutzt den Brennstoff – Erd-/Flüssiggas, Heizöl oder Biodiesel – sehr effizient, sodass der CO2-Ausstoß um bis zu 50 Prozent sinkt.

Treffpunkt für die Veranstaltung mit kleiner Radtour ist der Bioladen am Kiebitzhof. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bei Bernd Schüre unter der Telefonnummer 05241/822089 hilfreich. Am Kiebitzhof besteht auch die Möglichkeit zu einer Besichtigung der Gärtnerei und des Gewächshauses. Im Anschluss geht es mit dem Rad zu zwei Standorten des Wertkreises mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge, unter anderem dem Flussbetthotel, wo die Radtour endet.

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Notfallseelsorger stehen Familien nach Schulweg-Attacke bei
Allgemeines

Einfach da sein und zuhören: Diese Hilfe ist für die Angehörigen gerade ganz wichtig. Notfallseelsorger stehen in der Trauer um die getötete 14-Jährige und ihre schwer verletzte Mitschülerin bei.

weiterlesen...
Guterres vor Weltnaturgipfel: «Frieden mit Natur schließen»
Allgemeines

Zum Weltnaturgipfel in Kanada richten Premier Trudeau und UN-Chef Guterres warnende Worte an die Teilnehmerstaaten: Die Natur werde attackiert - und die «Menschheit zur Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Notfallseelsorger stehen Familien nach Schulweg-Attacke bei
Allgemeines

Einfach da sein und zuhören: Diese Hilfe ist für die Angehörigen gerade ganz wichtig. Notfallseelsorger stehen in der Trauer um die getötete 14-Jährige und ihre schwer verletzte Mitschülerin bei.

weiterlesen...
Guterres vor Weltnaturgipfel: «Frieden mit Natur schließen»
Allgemeines

Zum Weltnaturgipfel in Kanada richten Premier Trudeau und UN-Chef Guterres warnende Worte an die Teilnehmerstaaten: Die Natur werde attackiert - und die «Menschheit zur Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner