Aktuelles

Wie ein Gemeinschaftsgarten funktioniert

Wie ein Gemeinschaftsgarten funktioniert

Für einen ist es oft zu viel Arbeit, mit mehreren macht es Spaß. Ein Gemeinschaftsgarten schafft viele gemeinsame Erlebnisse. Im Rahmen der Veranstaltungen zu dem Thema „Lebendige Gärten“ wird am Samstag, 2. Juni, um 10.30 Uhr eine Exkursion zu dem Gemeinschaftsgarten EMS in Hollen angeboten.

Einen Garten in einer Gemeinschaft zu bewirtschaften, kann auch Kindern eine Erfahrung im Garten ermöglichen, ohne dass man einen eigenen Garten besitzt. In  Gütersloh-Hollen, in wunderschöner Lage am Naturschutzgebiet, befindet sich ein großer  Gemeinschaftsgarten mit altem Obstbaumbestand, zwei Teichen und diversen Anbauflächen. Der Gemüsegärtnermeister Carsten Mey führt durch den Gemeinschaftsgarten in Hollen, stellt das Projekt vor und gibt jede Menge Tipps. Der Treffpunkt ist Im Lohden 10. Weitere Informationen gibt es bei Gisela Kuhlmann und Beate Gahlmann, Umweltberatung der Stadt Gütersloh, unter der Telefonnummer 05241-822088. Eine Anmeldung ist möglich unter vhs@guetersloh.de oder unter der Telefonnummer 05241 822925

Bild: Gemeinsam macht das Gärtnern Spaß: Exkursion  zu einem Gemeinschaftsgarten in Hollen.

Teile diesen Artikel: