Aktuelles

„Wunderschöne Trauung“ in historischer Atmosphäre

„Wunderschöne Trauung“ in historischer Atmosphäre

Normalerweise lernen die Besucher des Stadtmuseum etwas über vergangene Zeiten: Stadtgeschichte zum Anfassen, eine Ausstellung zum Thema Medizintechnik, die gemeinsame Präsentation zum Zweiten Weltkrieg aus Gütersloh und seiner Partnerstadt Châteauroux. Doch im Rahmen der Reihe „Standesamt on Tour“  steht statt des Blicks in die Vergangenheit eher die Zukunft im Fokus – sprich: der Schritt in die Ehe.

Mehrere Paare nutzten am vergangenen Freitag wieder das „Auswärtsspiel“ des Standesamtes im Stadtmuseum - so auch Nina Hügle und Sven Rowlands-Hügle. „Es war einfach wunderschön“, erzählt die Braut. „Wir wurden in einem großen Ausstellungssaal getraut, aber für die Exponate hatte ich ehrlich gesagt überhaupt keine Augen“, beschreibt Hügle die Trauung. Nachdem die Nervosität - diesem besonderen Moment im Lebens des Paares geschuldet - abgeklungen war, haben die beiden dann aber umso mehr diesen ersten Schritt ins Eheleben in der stilvollen und individuellen Atmosphäre im und am Stadtmuseum genossen. „Auch die kleine Feier im Museumshof, das Anstoßen mit Familie und Freunden vor der Kulisse der Fachwerkhäuser, das ist richtig schön“, freut sich die Gütersloherin Hügle.

Freitag war in diesem Jahr der letzte Hochzeitstermin im Stadtmuseum. Das Standesamt geht jedoch weiter „auf Tour“. Im September wird in der idyllischen Atmosphäre des Palmhauscafés mit Blick in den Botanischen Garten geheiratet. Zudem steht am 7. Dezember noch eine besondere Candle-Light-Trauung in der Kirchstraße auf dem Programm.

www.standesamt.guetersloh.de

Bild: Freuen sich über die Trauung in historischer Atmosphäre: Nina Hügle und Sven Rowlands-Hügle.

Teile diesen Artikel: