1. Juli 2021 / Allgemeines

Zwischen Hoffnung und Angst: Phuket wagt Tourismus-Comeback

Im März 2020 hatte Thailand die Grenzen geschlossen. Auf Phuket ist jetzt aber wieder Urlaub möglich. Ein Modell-Versuch mit strengen Regeln.

Eine erste Gruppe von Touristen wird nach der Ankunft am Phuket International Airport auf Corona getestet.
von dpa

Die thailändische Insel Phuket hat am Donnerstag ihr mit Spannung erwartetes Modellprojekt zur Wiederbelebung des Tourismus gestartet. Vollständig geimpfte Urlauber dürfen ab sofort wieder quarantänefrei auf der beliebten Insel im Süden des Landes ausspannen - jedoch unter strengen Auflagen.

Zum Auftakt der so genannten «Sandbox»-Initiative reiste Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha persönlich an. «Mir ist klar, dass es riskant ist, Phuket zu öffnen», sagte der Regierungschef. «Aber es ist ein Risiko, das wir im Interesse unseres Landes eingehen müssen.»

Am Donnerstag sollten 249 Touristen mit Flügen aus Israel, Abu Dhabi und Katar auf Phuket landen, wie die Zeitung «Bangkok Post» berichtete. Bis Ende Juli würden mehr als 8000 Touristen erwartet. Die Pilotphase werde gleichzeitig mit Hoffnung und Angst verfolgt, so das Blatt mit Blick auf die hohen Infektionszahlen in vielen anderen Regionen des südostasiatischen Landes.

Zugelassen sind Besucher und Besucherinnen aus 63 Ländern, darunter Deutschland. Sie müssen sich in den letzten 21 Tagen vor ihrer Abreise auch in ihren Heimatländern aufgehalten haben. Zudem müssen die Gäste eine vollständige Impfung und einen negativen Corona-Test vorweisen sowie strenge Regeln befolgen. Dazu gehören weitere Corona-Tests und die Nutzung einer offiziellen Tracking-App, mit der der Aufenthaltsort der Gäste zu jedem Zeitpunkt genau nachverfolgt wird. Erst nach 14 Tagen auf Phuket können Reisende auch andere Regionen des Landes besuchen.

«Die 'Phuket Sandbox' ist ein hoch riskantes Experiment, um zu testen, ob der Plan der Regierung, das Land bis Oktober wieder zu öffnen, jemals das Licht der Welt erblicken wird», hieß es im Vorfeld in einem Kommentar der «Bangkok Post». Es gebe bei der Initiative keinen Raum für Fehler. Gelingt der Test, könnten bald auch andere beliebte Inseln wie Ko Samui ähnliche Öffnungsversuche unternehmen.

Das auch bei vielen Deutschen beliebte Urlaubsland hatte 2019 noch fast 40 Millionen Besucher empfangen. Seit die Regierung die Grenzen im März 2020 geschlossen hat, liegt der wichtige Industriezweig am Boden. Thailand galt lange als Vorzeigestaat in der Bekämpfung der Pandemie, erlebt aber derzeit seine bisher schwerste Welle.


Bildnachweis: © Sakchai Lalit/AP/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Edwardskrone wird für Krönung von Charles III. vorbereitet
Allgemeines

Die 1661 angefertigte Krone wird traditionell zur Krönung britischer Monarchen verwendet. Vor der Zeremonie von König Charles III. müssen jedoch noch Anpassungen an dem Kronjuwel vorgenommen werden.

weiterlesen...
Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Allgemeines

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Edwardskrone wird für Krönung von Charles III. vorbereitet
Allgemeines

Die 1661 angefertigte Krone wird traditionell zur Krönung britischer Monarchen verwendet. Vor der Zeremonie von König Charles III. müssen jedoch noch Anpassungen an dem Kronjuwel vorgenommen werden.

weiterlesen...
Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Allgemeines

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner