9. Oktober 2020 / Für die ganze Familie

Wie Forschen und Entdecken trotz Corona funktioniert

Aktionstag im Evangelischen Kindergarten Bockhorst

Aktionstag der Naturwissenschaften
von AS

Die kleinen Entdecker vom Evangelischen Kindergarten Bockhorst durfte beim Aktionstag der Naturwissenschaften fleißig zum Thema "Kräfte und Transport" forschen. 

Pressemeldung Kreis Gütersloh

Mit einem handbetriebenen Förderband transportieren die Kinder Materialien von A nach B und sortieren die Gegenstände. Sie fokussieren sich auf ihre Aufgaben damit auch alles glatt läuft. Spielerisches Lernen und Forschen ist Bestandteil bei den Aktionstagen der Naturwissenschaften an dem der Kindergarten in Bockhorst teilnimmt. Die Einrichtung ist eine von 37 im Kreis Gütersloh in denen bis Ende des Jahres derartige Projekte stattfinden. Eingebunden sind diese Angebote bei den Entdeckerwochen 2020, die das Bildungsbüro und die Abteilung Umwelt des Kreises koordinieren.   
 
Das Workshop-Team von Reinhard Stükerjürgen führt die Aktionstage in den jeweiligen Schulen und Kindergärten durch. Im Evangelischen Kindergarten Bockhorst entschieden sich die Kinder für das Thema ‚Kräfte und Transport‘. „Wir greifen bewusst Alltagssituationen und Ideen der Kinder auf, die wir nachspielen“, so Stükerjürgen. Bei diesem Beispiel simulieren die Kinder eine Kartoffelernte, nehmen eine Müllsortieranlage in Betrieb oder sortieren am Flughafen die zahlreichen Koffer. Die Aktionstage fördern nicht nur mathematische Grundlagen oder physikalische Grundgesetze sondern auch die Teamfähigkeit, denn viele Aufgaben können nur gemeinsam gelöst werden.
 
„Ich war mir erst unsicher, ob die Entdeckerwochen aufgrund der Coronapandemie weiter stattfinden können“, so Ingrid Weitzel, Bildungsbüro des Kreises Gütersloh. Von Anfang an planten sie den Aktionstag im Bockhorster Kindergarten zusammen mit der Leiterin Christine Mescher und ihrem Team. Die Räumlichkeiten waren groß genug, sodass 18 Kinder an der Aktion unter Abstands- und Hygieneregeln teilnehmen konnten. „So können wir unseren angehenden Schulkindern noch ein kleines Highlight bieten“, freuen sich Mescher und Erzieher Dieter Gorgs und dankten den anwesenden Sponsoren und Koordinatoren. Der Kindergarten in Bockhorst bewirbt sich regelmäßig auf ein Angebot der jährlichen Entdeckerwochen. Der Kindergarten ist als ‚Haus der kleinen Forscher‘ zertifiziert. Das bedeutet, dass das entdeckerische und forschende Lernen im Alltag der Kinder verankert ist. Die Erzieherinnen und Erzieher des Kindergartens nehmen regelmäßig an den Weiterbildungsangeboten des Bildungsbüros teil. Auf diesem Wege kann der Kindergarten von abgestimmten Bildungsangeboten der Netzwerkpartner und Sponsoren profitieren.

„Die Uhr dreht sich trotz Corona weiter und für die Kinder brauchen wir umso mehr ein aufmerksames Umfeld, das zum Forschen und Entdecken anregt“, so Claudia Holle und Dr. Burkhard Lehmann der Osthushenrich-Stiftung. Holle ist die zukünftige Geschäftsführerin der Stiftung und übernimmt ab November das Amt von Dr. Lehmann. Die Stiftung – mit den Schwerpunkten Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – unterstützt die jährlichen Entdeckerwochen des Kreises Gütersloh mit rund 18.000 Euro. 

Weitere Infos erhalten Sie auf folgenden Seiten:
www.kreis-guetersloh.de/entdeckerwochen
 
Bildzeile: (v.l.) Reinhard Stükerjürgen vom RS-Team, Ingrid Weitzel, Bildungsbüro des Kreises Gütersloh, Erzieher Dieter Gorgs und Claudia Holle von der Osthushenrich-Stiftung freuen sich mit den angehenden Schulkindern über den gelungenen Aktionstag. Foto: Bildungsbüro Kreis Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vulkan Mauna Loa auf Hawaii ausgebrochen
Allgemeines

Er gilt als der höchste aktive Vulkan der Welt: Mehrere Jahrzehnte lang war es ruhig um Mauna Loa. Nun ist der Vulkan wieder ausgebrochen. Eine Gefahr durch Lavaströme besteht derzeit nicht.

weiterlesen...
Opferzahl auf der Insel Ischia steigt - Kritik an Politik
Allgemeines

Im Norden Ischias herrscht nach Sturm und Regen vom Wochenende weiter Chaos. Zwischen Schutt und Schlamm finden die Suchtrupps weitere Opfer. Erste Fragen werden laut: Hätte es so weit kommen müssen?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Meine Weihnachtsstimmung zum 1. Advent
Für die ganze Familie

Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag!

weiterlesen...
Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner