26. Oktober 2020 / Sport in Gütersloh

Die nächsten drei Punkte nach harter Arbeit

Der FC Gütersloh gewinnt in Haltern

Sieg gegen den TuS Haltern!

Am gestrigen Sonntag war der FC Gütersloh zu Gast bei dem TuS Haltern. Hierbei wurde das Spiel vor 180 Zuschauern ausgetragen - knapp die Hälfte waren mit aus Gütersloh angereist.

Die erste Hälfte blieb sehr ruhig: Der FCG hatte zwar mehr Ballbesitz, erspielte sich aber keine Chancen. So versuchten es die Jungs durch Standards, jedoch wollte der Ball einfach nicht in den Kasten. Auch die Gegner erspielten sich keine Chancen. Zwar war der "Gütersloher Schreck" Stefan Oerterer häufiger am Ball, war aber meist auf sich allein gestellt und konnte so die gut aufgestellte Abwehr des FCG nicht überwinden.

So ging es dann nach 45 torlosen Minuten in die Kabinen.

Während der Halbzeitpause motivierten sich die Spieler, noch einmal alles zu geben. Auch die mitgereisten Fans konnten das hören, denn die Kabinen lagen direkt am Spielfeld. Die lautstarken Motivationen beflügelte die Gütersloher Jungs: In der zweiten Hälfte ließen sie dem Gegner kaum Luft zum Atmen und pressten die Gegner in die eigene Hälfte. 
So kam es, dass die Gütersloher häufig sehr unfair vom Ball getrennt wurden. Das hatte zur Folge, dass es auf der Seite der Haltern insgesamt fünf gelbe Karten gab. 

In der 58. Minute gab es dann eine Ecke für den FCG. Hierbei hatte Nico Bartling schon das 1:0 auf dem Kopf, jedoch stand ein gegnerischer Abwehrspieler auf der Linie und rettete das 0:0. Auch der Nachschuss konnte Lücke leider nicht verwandeln. In der 64. Minute gab es wieder einen Eckball. Dieser erreichte Schröder, welcher mit einem Fallrückzieher abschloss - aber leider traf auch er das Tor nicht.

Aber die Gütersloher verloren nicht den Mut. Sie drückten weiter und wurden belohnt. 
Kurz vor Ende der Partie setzte sich Schlottke durch, gewann den Ball und versuchte Illig in Szene zu setzten. Dieser verpasste seine Chance, jedoch kam Bartling an den Ball und konnte abschließen: Der Ball traf ins lange Eck - somit stand es 1:0 für den FCG. Noch bevor der Schlusspfiff ertönte, erkämpfte sich Oerterer den Ball. Es gelang ihm ein Torschuss, aber Peters war da.

So ging die Partie mit 1:0 für den FCG aus.

»Der Platz war tief und es war echt schwer, hier zu spielen und das Spiel machen zu müssen. Das haben wir aber gut hinbekommen und sind geduldig geblieben.«, erklärt der Trainer Julian Hesse zufrieden.

Jetzt gibt es erst einmal eine Pause für die Jungs. Das kommende Spiel gegen Clarholz fällt aus und danach gibt es eine spielfreie Woche.
Am 11.11 spielt der FC Gütersloh dann gegen den SG Langenberg-Benteler im Kreispokal.

Spielbericht und Fotoquelle: ©fcguetersloh.de/arbeitssieg-in-der-stausee-kampfbahn

Meistgelesene Artikel

Verler Straße: Indirektes Linksabbiegen
Aktuell

Neues Angebot für den Radverkehr

weiterlesen...
Aktion gegen Maskentragen an Schulen angekündigt
Aktueller Hinweis

Appell an Eltern, ihre Kinder aufzuklären

weiterlesen...

Neueste Artikel:

»Gewalt kommt nicht in die Tüte!« - Hinschauen und aktiv werden
Aktuell

Kreisweite Aktion gegen Gewalt an Mädchen und Frauen

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Online Alternative zum Fitnessstudio
Sport in Gütersloh

Krankenkassenunterstützt, qualitätsgesichert und ortsunabhängig

weiterlesen...
Siebter Sieg im Siebten Spiel!
Sport in Gütersloh

Der FC Gütersloh bleibt Spitzenreiter!

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner