6. Juni 2024 / Stadt Gütersloh

Der Gütersloher Sommer steht in den Startlöchern

Der Verkehrsverein bietet Blues, Soul, Rock‘n‘ Roll, Kino, eine Lesung, Chorsingen und vieles mehr.

von Stadt Gütersloh

Der Verkehrsverein bietet Blues, Soul, Rock‘n‘ Roll, Kino, eine Lesung, Chorsingen und vieles mehr.

Auch in diesem Jahr findet der Auftakt nicht wie gewohnt auf der Freilichtbühne statt, sondern die Saison startet mit einem Innenstadtkonzert auf dem Kolbeplatz. Am Samstagmittag, 29. Juni, ab 13 Uhr spielt das Symphonische Blasorchester der Feuerwehr Gütersloh zusammen mit seinem Vororchester (ehemals Jugendorchester). Es erwartet uns ein unterhaltsamer Mix mit einem weiten musikalischen Spektrum. Von original Symphonischer Blasmusik über Boney M, Gloria Estefan, Bruno Mars und Kulthits aus den 80ern, bis hin zu unterschiedlicher Filmmusik. Unterstützt wird das Konzert durch den Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh.

In diesem Jahr feiert unsere Freilichtbühne den 75. Geburtstag. Aus diesem Anlass veranstaltet der Verkehrsverein am Samstag, 6. Juli, ab 16 Uhr rundherum ein buntes Familienfest mit Hüpfburg und einer großen Fußball-Dartscheibe auf der großen Wiese. Auf der Freilichtbühne erschallt Reggaemusik aus einem voluminösen Soundsystem. Passend dazu gibt es außer dem üblichen Angebot einen Stand mit Spezialitäten aus der jamaikanischen Küche. Unsere Gäste sind eingeladen, es sich auf der Freilichtbühne oder auf Decken auf der großen Wiese gemütlich zu machen und einen gechillten Nachmittag zu verbringen. Eigene Picknickkörbe können selbstverständlich mitgebracht werden.

Die regulären Konzerte auf der Freilichtbühne starten am Sonntag, 7. Juli, mit einem richtig fetten Auftakt: Die Bielefelder Band Soulfood bringt mit Herz und Seele den „Classic American Soul“ der 60er und den Funk der 70er Jahre auf die Bühne. Sam & Dave, Aretha Franklin, Earth, Wind & Fire, Otis Redding, James Brown und Co. werden von der zwölfköpfigen Formation in authentischer Instrumentierung und Besetzung interpretiert. Vierfacher arruba-italo-deutsch besetzter Frontgesang, gestochen scharfe Bläsersätze und eine groovende Rhythmusgruppe sind charakteristisch für die „Soulshow Made In Germany“.

Am Sonntag, 14. Juli, geht es etwas ruhiger zu, denn dann gibt sich die Ikone des europäischen Blues und Vater der Hamburger Bluesszene die Ehre: Abi Wallenstein kommt mit seiner Band. Fast schon 55 Jahre steht Abi auf der Bühne, mit durchschnittlich 120 Konzerten jährlich. Insider freuen sich schon jetzt auf sein einzigartiges Gitarrenspiel, die Kombination von gleichzeitigen Bass-, Rhythmus- und Riff-Elementen, seiner achtsaitigen Gitarre, seine raue Stimme und nicht zuletzt auf seine souveräne Bühnenpräsenz. Begleitet wird er von drei Ausnahmemusikern, die den Sommer-Stammgästen bekannt sein dürften.

Sonntag, 21. Juli, folgt Blues anderer Coleur: B. B. & The Blues Shacks. Mit einer Mischung aus Soul und Rhythm & Blues rocken die fünf Hildesheimer alles – von Clubs bis zu Festivals. Seit über 30 Jahren sind sie weltweit unterwegs. Das Ergebnis: rund 4000 Konzerte und zahlreiche Preise vom „German Blues Award“ bis zur Auszeichnung als Europas beste Bluesband durch französische Musikredakteure. Besonders live gelten sie als Erlebnis. Deshalb konnten B.B. & The Blues Shacks ihren Ruf als Top-Band inzwischen auch in Übersee durchsetzen.

Sonntag, 28. Juli, wird’s wild, denn dann entern The Snooks die Bühne. Hier heißt es Polka, Pop & Rock’n‘ Roll. Es gibt spannende und schräge Coverversionen u.a. von Depeche Mode, Kraftwerk, Steve Miller, Lee Dorsey, Johnny Cash, Kiss, Joy Division und den Eurythmics ... von einer klassischen Zwei-Gitarren-, Kontrabass- und Schlagzeug-Besetzung so gespielt, wie man sie noch nie gehört hat. Klingt komisch? - Ist es auch … macht aber Spaß!

Am Sonntag, 4. August kommen vier gut gekleidete Herren aus Osnabrück. The KaiserBeats. Ein einzigartiges Rock ’n‘ Roll und Beatmusik-Feuerwerk. Die hochenergetische Bühnenshow der vier jungen Anzugträger zählt zu den angesagtesten Acts der Szene. Mit elektrisierender Atmosphäre sorgen sie bundesweit für schweißtreibende Abende, die im Gedächtnis bleiben. Klassiker von „Can’t Buy Me Love“ über „Great Balls Of Fire” bis „Johnny B. Goode” lassen jeden Tanzerprobten mit müden Beinen zurück. 100% handgemacht, mehrstimmig und authentisch rocken sie mit vollem Körpereinsatz für Jung und Alt. Am Sonntag, 11. August, bleiben wir ganz lokal. Die Dizzy Dudes holen hier ihren komplett verregneten Auftritt vom letzten Schinkenmarkt nach. An diesem Nachmittag sieht man ihre Lust nach purem Spaß an Musik und Hüftschwung. Die Dizzys verbinden den klassischen Rock'n'Roll mit modernen Melodien zu einer unverkennbaren Eigenart. Songs, die zum Mitsingen zwingen, umhüllt von tanzbaren Rhythmen, markanten Riffs und einem rollenden Bass bringen die Bühne zum Wackeln!

Und wer traditionell das Finale bestreitet, dürfte den eingefleischten Konzert-Besuchern klar sein. Am letzten Sonntag der Saison, dem 18. Augst, bekommen wir Besuch aus Leipzig. Die Four Roses bieten ihren Gästen einen grandiosen Streifzug durch die gesamte Rockgeschichte – und ehe nicht der einzigartig interpretierte Song „Am Fenster“ verklungen ist, geht auch noch keiner nach Hause.
Alle Konzerte auf der Freilichtbühne beginnen um 16.30 Uhr.

Darüber hinaus wird es wie in den letzten Jahren einen Sommerkinoabend geben, den der Verkehrsverein zusammen mit den Kolleginnen der Gütersloh Marketing organisiert. Jedoch findet er in diesem Jahr am Donnerstag, 8. August, ab circa 21.30 Uhr statt. Gezeigt wird der Film „Das Beste kommt noch“ von und mit Til Schweiger.

Die Veranstaltungen auf der Dalkeinsel können aus organisatorischen Gründen in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Daher hat sich der Verkehrsverein etwas Neues ausgedacht: Am Freitag, 19. Juli, ab 19 Uhr liest der Gütersloher Krimiautor Jan Bobe im Biergarten an der Minigolfanlage in Mohns Park aus seinen Büchern.

Für das Chorsingen im Park konnten wir in diesem Jahr tatsächlich wieder vier Chöre gewinnen. Diesen Sommer bekommen wir erstmalig Unterstützung aus Bielefeld. Die Veranstaltungen sind wie immer jeweils samstags und beginnen um 16.30 Uhr: 6. Juli, Koro Turco Gütersloh, 13. Juli, Singing Company Isselhorst, 20.7., Das Diplomatische Chor aus Bielefeld und am 3. August, 16.30 Uhr der Gospelchor B-Ware vom Sängerkreis Ravensberg, Bielefeld. Die Organisation und Koordination hat wie immer Horst Gennet vom Sängerkreis Ravensberg übernommen.

Und last but not least veranstaltet die Gütersloher Faltbootgilde ihr traditionelles Sommerfest unter dem Dach des Gütersloher Sommers am Samstag, 31. August, ab 14 Uhr, mit buntem Kinderprogramm, Paddeln auf der Ems und reichlich selbergemachten Köstlichkeiten.

Weitere Infos und das komplette Programm unter www.verkehrsverein-guetersloh.de

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen des Gütersloher Sommers ist wie immer – dank unserer treuen Sponsoren und Förderern - frei!

Wir danken unseren Helfern und Sponsoren für ihre langjährige Unterstützung!
Stadt Gütersloh, Firma Bertelsmann, Firma Miele, Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold, Stadtwerke Gütersloh, Ikk Classic, Hohenfelder Brauerei, Christinen Brunnen, Ulrich Bongartz Stiftung, Die Glocke, MoPa Gastronomie, Firma Menzel und dem Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh.

Wir danken unseren Helfern und Sponsoren für ihre langjährige Unterstützung!
Stadt Gütersloh, Firma Bertelsmann, Firma Miele, Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold, Stadtwerke Gütersloh, Ikk Classic, Hohenfelder Brauerei, Christinen Brunnen, Ulrich Bongartz Stiftung, Die Glocke, MoPa Gastronomie, Firma Menzel und dem Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh.

Wir danken unseren Helfern und Sponsoren für ihre langjährige Unterstützung!
Stadt Gütersloh, Firma Bertelsmann, Firma Miele, Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold, Stadtwerke Gütersloh, Ikk Classic, Hohenfelder Brauerei, Christinen Brunnen, Ulrich Bongartz Stiftung, Die Glocke, MoPa Gastronomie, Firma Menzel und dem Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh.

Quelle: Stadt Gütersloh - hier Original öffnen (www.guetersloh.de)

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Claus Grabke in der Hall of Fame
Wusstest du das?

Der Gütersloher wird als erster Europäer in die „Skateboarding Hall of Fame" aufgenommen!

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Allgemeines

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...
Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Angriff bei privater EM-Party - Polizei erschießt Mann
Allgemeines

In Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt verletzt ein Mann zwei Menschen auf einem kleinen Hoffest schwer. Kurz zuvor soll er einen Mann erstochen haben. Das Motiv ist unklar.

weiterlesen...
Kreiswahlausschuss: Alles im Rahmen des Üblichen, keine besonderen Vorkommnisse
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Der Kreiswahlausschuss für die Europawahl vom 9. Juni hat in seiner Sitzung am Donnerstagabend, 13. Juni,...

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

In den Küchen der Partnerstädte: Erstes C-City-Projekt veröffentlicht
Stadt Gütersloh

Gemeinsames Kochbuch von Broxtowe (GB), Châteauroux (F), Falun (S), Grudziądz (PL) und Gütersloh (D) erschienen.

weiterlesen...
Gütersloher Wahlausschuss stellt Abwahl des Bürgermeisters fest
Stadt Gütersloh

Norbert Morkes scheidet mit Ablauf des 14. Juni aus dem Amt – Bürgermeisterwahl am Jahresende.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner