30. März 2021 / Aktuell

Selbsttests für Kitas und Schulen

Kreis Gütersloh beliefert Kitas, Förderschulen und Grundschulen

von AS

Schülerinnen und Schüler sollen die Möglichkeit bekommen, sich freiwillig selbst zu testen. Das Angebot des Kreises Gütersloh, Schulen mit Selbsttests zu beliefern, beginnt nach den Osterferien und bezieht sich vorerst nur auf April.

Pressemeldung Kreis Gütersloh

Nach den Osterferien wird der Kreis Gütersloh alle Förderschulen im Kreisgebiet mit Selbsttests versorgen. In dem Zuge hatte der Kreis in der Krisenstabssitzung angeboten, auch die Grundschulen mit Selbsttests zu versorgen. Diese sind in der Trägerschaft der Kommunen, die großes Interesse an dem Vorschlag zeigten. 

Schülerinnen und Schüler sollen so die Möglichkeit haben, sich einmal pro Woche freiwillig selbst zu testen. Der Test kann zu Hause durchgeführt werden und ist sehr einfach in der Handhabung. Die Stadt Verl hat die Tests bereits im Einsatz und damit gute Erfahrungen gemacht.

Auch für Kinder und Personal in den Kindertageseinrichtungen, der Kindertagespflege, den Spielgruppen und Brückenprojekten im Zuständigkeitsbereich der Abteilung Jugend des Kreises Gütersloh bietet der Kreis ein solches Selbsttest-Angebot nach den Osterferien an. 
Für die weiterführenden Schulen stellt das Land NRW Testmöglichkeiten zur Verfügung. Das Angebot des Kreises Gütersloh bezieht sich erstmal nur auf den Monat April, da das Land angekündigt hatte, demnächst auch die Förderschulen und Grundschulen zu berücksichtigen.   

Foto: pixabay.com

Meistgelesene Artikel

33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...
Der Club Hangover ist DIE Diskothek in Gütersloh
Partner News

Wir stellen Dir unseren Partner vor

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bis zu zehn Zentimeter Neuschnee erwartet
Allgemeines

Der Winter ist in Deutschland angekommen: Mit etwas Schnee und frostig kalten Nächten.

weiterlesen...
Amsterdam plant Kiffverbot in Teilen der Innenstadt
Allgemeines

Städte wie Venedig, Barcelona und auch Amsterdam laufen Gefahr, zuviele Touristen anzuziehen. In der Grachtenmetropole sollen nun in einigen Bereichen strengere Regeln gelten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

ANZEIGE – Premiumpartner