10. Oktober 2021 / Allgemeines

Australische Polizei ermittelt nach Fund 14 toter Kängurus

Ersten Untersuchungen zufolge könnten die Kängurus - darunter zwei Jungtiere - vorsätzlich getötet worden sein. Die Polizei wertet unter anderem Aufnahmen von Überwachungskameras aus.

Kängurus stehen in Australien unter besonderem Schutz. (Symbolbild)
von dpa

Nach dem Fund von 14 toten Kängurus im australischen Bundesstaat New South Wales ermittelt die Polizei.

Ersten Untersuchungen zufolge könnten die Tiere vorsätzlich getötet worden sein, wie die Beamten mitteilten. Sie hatten wegen eines mutmaßlichen Akts der Grausamkeit gegenüber Tieren Ermittlungen eingeleitet.

Zunächst hätten Polizisten am Samstag in der Gegend von Long Beach, etwa 270 Kilometer südlich von Sydney, fünf tote erwachsene Kängurus und ein totes Junges gefunden. Später seien in der nahe gelegenen Gegend von Maloneys Beach sieben weitere tote Tiere sowie ein totes Kängurujunges entdeckt worden, hieß es.

Die Beamten befragten demnach Zeugen und werteten Aufnahmen von Überwachungskameras in der Gegend aus. In Australien stehen einheimische Tiere - also solche, die dort auch vor der Besiedlung des Menschen schon vorkamen - unter besonderem Schutz.


Bildnachweis: © Bernhard Krieger/dpa-tmn
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Änderungen bei der Laubabfuhr
Aktueller Hinweis

Sammlung startet Anfang November

weiterlesen...
Ermitteln wie ein Detektiv
Für die ganze Familie

Ein Spiel für die ganze Familie

weiterlesen...
Einbruch in Werkstatt
Polizeimeldung

Die Polizei sucht Zeugen

weiterlesen...

Neueste Artikel:

RKI registriert 16.077 Corona-Neuinfektionen
Allgemeines

Die Inzidenz ist in Deutschland den achten Tag in Folge gestiegen. Laut RKI liegt sie aktuell bei 85,6.

weiterlesen...
Sturm «Ignatz» fegt über Deutschland - Wetterdienst warnt
Allgemeines

Der erste starke Herbststurm des Jahres zieht über Deutschland. Im Laufe des Tages werden Sturmböen und mancherorts sogar Orkanböen erwartet. Im Norden sind «kurzlebige Tornados» nicht ausgeschlossen.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

RKI registriert 16.077 Corona-Neuinfektionen
Allgemeines

Die Inzidenz ist in Deutschland den achten Tag in Folge gestiegen. Laut RKI liegt sie aktuell bei 85,6.

weiterlesen...
Sturm «Ignatz» fegt über Deutschland - Wetterdienst warnt
Allgemeines

Der erste starke Herbststurm des Jahres zieht über Deutschland. Im Laufe des Tages werden Sturmböen und mancherorts sogar Orkanböen erwartet. Im Norden sind «kurzlebige Tornados» nicht ausgeschlossen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner